Fragen und Antworten

Brandenburg Wahl 2019
Portrait von Astrid Böger
Frage an
Astrid Böger
DIE LINKE
Brandenburg Wahl 2019
Portrait von Astrid Böger
Frage an
Astrid Böger
DIE LINKE
Brandenburg Wahl 2019
Portrait von Astrid Böger
Frage an
Astrid Böger
DIE LINKE

Über Astrid Böger

Ausgeübte Tätigkeit
Trainerin in der Beruflichen Weiterbildung, Jobcoach (GBB Fürstenwalde)
Berufliche Qualifikation
Dr.-Ing., Diplom Informationswissenschaftlerin/U
Geburtsjahr
1967

Astrid Böger schreibt über sich selbst:

Portrait von Astrid Böger

Ich wurde am 1. Mai 1967 in Berlin geboren. Im Osten Berlins ging ich bis 1986 zur Schule.
Von 2003 bis 2012 habe ich als Juniorprofessorin für Tragbare Elektronik und Rechentechnik an der BTU Cottbus gearbeitet. Nach meinem Studium der Informationswissenschaften an der Humboldt-Universität, konnte ich u.a. Einblicke in die Gestaltung neuer Medien, in der Textilindustrie im Ruhrgebiet, in Beratungsfirmen, im Umweltbereich, in der Gesundheitsversorgung, der Digitalisierung, speziell der Telemedizin, im Brandenburgischen Institut für Existenzgründung und Mittelstandsförderung und in diversen Forschungsthemen gewinnen. 
Diese Erfahrungen möchte ich für unsere Region einbringen. Derzeit wirke ich als Jobcoach in Fürstenwalde. Hier lerne ich viele Probleme Arbeitssuchender kennen. Als alleinerziehende Mutter mit einer Tochter mit Handycap kenne ich die vielen Alltagssorgen beim Spagat zwischen Beruf und Familie.
Seit den vergangenen Kommunalwahlen bin ich Ko-Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion im Kreistag Oder-Spree sowie Gemeindevertreterin für meinen Wohnort Bad Saarow. Zuvor war ich als sachkundige Einwohnerin im Kreisausschuss für Soziales und Gesundheit tätig.
Ich möchte mit Ihnen gemeinsam Politik gestalten und an Lösungen für die Probleme im Land arbeiten.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Brandenburg Wahl 2019

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis
Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I
Wahlkreisergebnis
12,29 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
29

Politische Ziele

Ich kandidiere, weil in unserer Region dringend Wirtschaftswachstum und neue soziale Konzepte erforderlich sind, die die Lebensqualität für alle verbessern. Dazu gehören moderne Arbeitsplätze und nachhaltige Zukunftskonzepte. Ich möchte mich für mehr Gerechtigkeit, Mobilität und digitale Fitness einsetzen.