Portrait von Anke Rehlinger
Anke Rehlinger
SPD
100 %
18 / 18 Fragen beantwortet

Sind Sie für die Einführung einer Impfpflicht unter Verwendung der derzeitig in Deutschland bedingt zugelassenen "Corona"-Impfstoffe?

Alle in der EU ... zugelassenen COVID-19-Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung (23. April 2021). https://www.pei.de/SharedDocs/FAQs/DE/coronavirus/zulassungsprozesse-impfstoff/4-coronavirus-was-ist-bedingte-zulassung.html
Laut Europ. Komm. wurde die Zulassung für den Impfstoff von BionTech nicht in eine Vollzulassung geändert sondern als bedingte Zulassung verlängert „mit Gültigkeitsdauer …. ein Jahr ab dem 21. Dezember 2021“
https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2021/20211103153695/dec_153695_de.pdf

Sind Sie unter Kenntnis der derzeitig verfügbaren Erkenntnisse zu den Nebenwirkungen und der Wirkdauer der verabreichten Corona-Impfstoffe und mit Wissen, dass es für die Impfstoffe nur eine bedingte Zulassung gibt (sich diese m.E. somit immer noch im experimentellen Stadium befinden), für oder gegen eine Impfpflicht? Falls ja, für welche in Deutschland lebenden Personengruppen?

Frage von Susanne N. am
Thema
Portrait von Anke Rehlinger
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 18 Stunden

Sehr geehrte Frau N.,

ja, ich bin für eine Impfpflicht, weil sie die Chance ist aus der ständig wieder aufflammenden Jojo-Pandemie rauszukommen. Die übergroße Mehrheit in Deutschland ist bereits geimpft und schützt sich damit mit hoher Wahrscheinlichkeit vor Krankenhausaufenthalten. Bei den derzeit verfügbaren Impfstoffen handelt es sich um wissenschaftlich getestete Stoffe, die seit ihrer Zulassung mehrere hundert Millionen mal verimpft wurden. Sie sind sicher und wirksam.

Mit freundlichen Grüßen

Anke Rehlinger

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Anke Rehlinger
Anke Rehlinger
SPD