Fragen und Antworten

Bundestag
Portrait von Andreas Lenz
Frage an
Andreas Lenz
CSU

(...) Sehen sie eine Gefahr, dass Nanopartikel, die in die Umwelt gelangen, nicht nur (beim Herstellungsprozess) die Belegschaft oder den End-Verbraucher schädigen können? (...)

Wissenschaft, Forschung und Technologie
25. Januar 2021

Sind Sie auch an der Antwort interessiert?

Bundestag
Portrait von Andreas Lenz
Frage an
Andreas Lenz
CSU

(...) Sehen Sie bei der künstlichen Intelligenz ein Sicherheitsproblem? (...)

Technologiefolgenabschätzung
06. Januar 2021

(...) Wie aus dem Bericht der Kommission aus dem Herbst des vergangenen Jahres hervorgeht, sind wir uns nicht nur der Vorteile der künstlichen Intelligenz (KI) bewusst, sondern eben auch der Risiken und Gefahren. In bestimmten Bereichen gibt es schon eine Regulierung von KI. Ich bin aber der Meinung, dass es in Zukunft einen weiteren Rahmen für den Einsatz von KI braucht. (...)

Abstimmverhalten

Über Andreas Lenz

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Diplom-Betriebswirt
Geburtsjahr
1981

Aktuelle Politische Ziele von Andreas Lenz:
Abgeordneter Bundestag

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: CDU/CSU
Eingezogen über den Wahlkreis: Erding - Ebersberg
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Erding - Ebersberg
Wahlkreisergebnis
48,20 %
Listenposition
1

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: CSU
Wahlkreis: Erding - Ebersberg
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Erding - Ebersberg
Wahlkreisergebnis
48,20 %

Abgeordneter Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: CDU/CSU
Eingezogen über den Wahlkreis: Erding - Ebersberg
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Erding - Ebersberg
Wahlkreisergebnis
55,40 %
Wahlliste
Landesliste Bayern
Listenposition
28

Kandidat Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: CSU
Wahlkreis: Erding - Ebersberg
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Erding - Ebersberg
Wahlkreisergebnis
55,40 %
Listenposition
28

Politische Ziele

Mir ist der enge Austausch mit Ihnen wichtig. Ich bin neugierig auf Ihre Anregungen und möchte Ihre Sorgen und Anliegen als junger Kandidat engagiert in Berlin vertreten. Meine Schwerpunkte für Erding und Ebersberg WIRTSCHAFT UND INFRASTRUKTUR Familienunternehmen, Handel und Handwerk sind in den Landkreisen Erding und Ebersberg die größten Arbeitgeber. Der Mittelstand bietet die meisten Ausbildungsplätze und steht für verantwortliches Unternehmertum. Lohnzusatzkosten müssen stabil bleiben, Steuererhöhungen sind konsequent abzulehnen. Leistungsfähige Straßen- und Schienenwege sowie eine moderne digitale Infrastruktur haben für unsere Wachstumsregion entscheidende Bedeutung. FAMILIE UND JUGEND Familien sind das Fundament der Gesellschaft und brauchen unsere Unterstützung. Ich setze mich ein für eine familienfreundliche Arbeitswelt, echte Wahlfreiheit bei der Kinderbetreuung und die bessere Anerkennung von Kindererziehungszeiten bei der Rente. Jeder junge Mensch hat beste Bildung verdient. Zudem möchte ich möglichst viele Jugendliche ermuntern, sich einzumischen und unsere Gesellschaft mitzugestalten. STAATSFINANZEN UND GENERATIONENGERECHTIGKEIT Wir dürfen den kommenden Generationen keinen immer größer werdenden Schuldenberg hinterlassen. Notwendig sind ein Bundeshaushalt ohne neue Schulden und der Einstieg in die Schuldentilgung. Rentnerinnen und Rentner sollen sich auch in Zukunft auf stabile und sichere Renten verlassen können. Dabei müssen die Chancen der jungen Generation auf Entfaltung und Wohlstand gewahrt bleiben. LEBENSWERTE HEIMAT ERDING UND EBERSBERG Unsere Region soll lebens- und liebenswerte Heimat bleiben. Dazu braucht es starke Kommunen, ausreichend bezahlbaren Wohnraum, den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, gute und wohnortnahe Bildungseinrichtungen und eine hochwertige medizinische Versorgung. Vereine, Ehrenamt und Brauchtum müssen bestmöglich gefördert werden. Der Erhalt einer gesunden Umwelt darf nie aus dem Blickfeld geraten. LÄNDLICHER RAUM UND ENERGIEWENDE Unsere Landwirte produzieren nicht nur hochwertige Lebensmittel, sondern prägen auch das Gesicht der Landkreise Erding und Ebersberg. Ich mache mich stark für eine wettbewerbsfähige bäuerliche Landwirtschaft. Energieeinsparung, effi ziente Energienutzung und der Ausbau erneuerbarer Energien sind eine große Chance für unsere Region. Die Bürgerinnen und Bürger müssen so umfassend wie möglich an Entscheidungen beteiligt werden.