Andreas Kenner
Andreas Kenner
SPD

Frage an Andreas Kenner von Xneva Pbccre bezüglich Landwirtschaft und Ernährung

23. Februar 2021 - 11:25

Hallo Herr Kenner, welchen Stellenwert haben für Sie Tierwohl und Tierschutz - im Bereich der Landwirtschaft, im Tierversuch, und ganz generell? Vielen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüße, Karin Copper

Frage von Xneva Pbccre
Antwort von Andreas Kenner
25. Februar 2021 - 08:48
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 21 Stunden

Sehr geehrte Frau Copper, für mich haben das Tierwohl und der Tierschutz einen hohen Stellenwert. Ich plädiere ganz klar für eine artgerechte Tierhaltung und stehe der gängigen Massentierhaltung sehr kritisch gegenüber. Allerdings ist hier nicht nur die Politik gefordert, sondern jede Verbraucherin und jeder Verbraucher entscheidet mit seinem Einkaufsverhalten darüber, ob sich eine artgerechte Tierhaltung für die Landwirte auch rentiert. Das heißt: Jede Verbraucherin und jeder Verbraucher muss bereit sein, für sein Fleisch und seine Wurst einen angemessenen Preis zu zahlen. Geiz ist hier nicht geil, wie ein Werbeslogan suggeriert. Ich bin für eine Renaissance der kleinen, überschaubaren Schlachthöfe und der Hofschlachtung vor Ort. So ließen sich auch Negativschlagezeilen im Zusammenhang mit baden-württembergischen Schlachthöfen vermeiden, wie es zuletzt im November 2020 der Fall war. Als SPD fordern wir eine bessere Ausstattung der Veterinärbehörden. Das Land und die Landkreise müssen gemeinsam für regelmäßige Kontrollen auf Höfen, in Schlachthöfen und bei Tiertransporten sorgen, um negative Auswüchse zu verhindern. Allgemein empfehle ich, weniger Fleisch zu essen und dafür auf die Qualität zu achten. Auch macht es für mich keinen Sinn, wenn Leute sich für 2000 Euro einen Topgrill kaufen und das Steak dann nur 2 Euro kosten darf.
Wenn Tierversuche für die Erprobung von lebensnotwendigen Medikamenten unerlässlich sind, müssen sie leider wahrscheinlich auch in Zukunft sein. Allerdings dürfen die Tiere dabei nicht unnötig leiden und es muss klare gesetzliche Regelungen geben. So müssen meiner Überzeugung nach nicht alle Versuche in allen Laboren dieser Welt parallel gemacht werden, und Tierversuche für Kosmetika lehne ich generell ab.