Einsatz für Dresden
Albrecht Pallas
SPD

Frage an Albrecht Pallas von Reafg Xvyyraoret bezüglich Bildung und Erziehung

14. August 2009 - 18:34

Wie stehen Sie zum Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan?
Was kostet uns das jährlich?
Sollen doch die Amis ausbaden, was sie sich selbst eingebrockt haben.
Die Ausgaben für diesen sinnlosen Krieg wären für Bildung und Kultur besser angelegt.

Frage von Reafg Xvyyraoret
Antwort von Albrecht Pallas
17. August 2009 - 12:26
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 17 Stunden

Sehr geehrter Herr Killenberg,

Vielen Dank für Ihr Interesse an der SPD und für Ihre Frage zum
Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr.

Ich sehe den momentanen Militäreinsatz der Bundeswehr in Afghanistan als notwendiges Übel zum Schutz des zivilen Aufbaus. Leider ist die zivile Wiederaufbauhilfe ohne die (defensive) Anwesenheit von ausländischem Militär derzeit unmöglich. Unabhängig von den Fragen der „notwendigen Bündnistreue“ oder der zu verteidigenden „deutschen Interessen“ muss die Lage der Menschen vor Ort im Mittelpunkt der Debatte stehen. Ein Abzug der Bundeswehr würde unwiderruflich eine riesige (zivile!) Sicherheitslücke aufreißen. Der zwangsläufige Abzug einer Vielzahl von Entwicklungshelfern riefe anschließend eine humanitäre Katastrophe hervor. Aßerdem würde es zu einem Bürgerkrieg in Afghanistan kommen, wenn alle ausländischen Militärkräfte abgezogen würden. Deutschland ist als eines der wohlhabendsten Länder in der Verantwortung, dies zu verhindern, auch weil sich die Sicherheitslage in Europa durch eine zu frühe Beendigung des Einsatzes verschlechtern könnte.

Gleichwohl brauchen wir eine Strategie, was genau in Afghanistan erreicht werden soll, bis an eine Beendigung des Einsatz gedacht werden kann. Wir müssen auch feststellen, dass durch die (militärisch geschützte) zivile Wiederaufbauhilfe schon einiges erreicht wurde. Beispielhaft seien die bessere Schulbildung, gerade auch für Mädchen, der Aufbau von Infrastruktur und Demokratisierung des Landes erwähnt. All dies führt zu einer Befriedung des Landes, welche auch eine Erhöhung der Sicherheit in Europa bedeutet. Leider schreitet die Ausbildung der afghanischen Polizei nur langsam voran und die Taliban erstarken wieder. Das alles zeigt, dass ein jetziger Abzug der Bundeswehr die bisherigen Erfolge zunichte machen würde und Afghanistan in die Gefahr eines Bürgerkrieges bringen würde.

Ich hoffe, meine Position hinreichend klar dargestellt zu haben. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Weitere Informationen zu meiner Person, der SPD und unseren Zielen bekommen Sie auf meiner Homepage www.albrechtpallas.de.

Herzliche Grüße

Ihr Albrecht Pallas