Lobbyisten im Bundestag

Unseren 4.535 Förderern stehen 6.000 Lobbyisten in Berlin gegenüber.
Mit Ihrer Hilfe wollen wir geheimen Lobbyismus stoppen – sind Sie dabei?

Frederik Röse, Fördererbetreuung
Frederik Röse
Fördererbetreuung

Blog

Unser Blog ist – wie das Gesamtprojekt "abgeordnetenwatch.de" – überparteilich. Politikerinnen und Politiker werden nicht aufgrund ihrer Parteizugehörigkeit bevorzugt, benachteiligt, kritisiert oder hervorgehoben. Der Blog versteht sich als ergänzende Diskussionsplattform zum Angebot von abgeordnetenwatch.de. Er berichtet über das Projekt und Themen wie Transparenz, Bürgernähe, Teilhabe in der Politik und Informationsfreit und nimmt hierzu Stellung.

Alle Leserinnen und Leser sind eingeladen an der Diskussion teilzunehmen. Die Blogautoren selbst sind Mitglieder des abgeordnetenwatch.de-Teams. Ihre Einträge drücken nicht unbedingt die Position des Gesamtprojekts abgeordnetenwatch.de aus. 

Abgeordnete erhielten 750.000 Euro an EU-Agrarsubventionen

Veröffentlicht am 28.04.2010 um 22:00 von Martin Reyher in Allgemein, Bundestag, EU-Parlament, Transparenz

Mindestens 16 Abgeordnete des Bundestags und des Europäischen Parlaments haben im Jahr 2009 EU-Agrarsubventionen für ihre privaten Landwirtschaftsbetriebe erhalten. Das ergaben Recherchen von abgeordnetenwatch.de. Insgesamt belaufen sich die Beihilfen für die deutschen Abgeordneten auf mindestens 639.379,24 Euro.

weiterlesen

Wiefelspütz' Erben

Veröffentlicht am 17.04.2010 um 19:03 von Martin Reyher in Allgemein, Bundestag

Es ist ruhig geworden um Dr. Dieter Wiefelspütz (SPD), den streitbaren Welterklärer. Keine Unfug-Debatten mehr auf abgeordnetenwatch.de, keine GAGA-Debatten und auch keine Absurdistan-Debatten. Längst haben andere Abgeordnete das Erbe von Wiefelspütz angetreten.

weiterlesen

Der Fragesteller, ein „extremistischer Aktivist“

Veröffentlicht am 14.04.2010 um 09:02 von Martin Reyher in abgewimmelt, Allgemein, Bundestag

Im Bundestag gibt es derzeit eine kleinen Gruppe von etwa 30 Bundestagsabgeordneten, die den Dialog mit Bürgern gerne privatisieren möchten. Motto: Bürgerfreundlich ja, aber nur unter vier Augen. Zum Standardrepertoire dieser Abgeordneten gehört die Beteuerung, dass ihnen der Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern überaus wichtig sei. Wer jedoch die Begründungen dafür liest, weshalb ihnen eine öffentliche Antwort auf eine öffentlich gestellte Frage nicht möglich ist, dem kommen leichte Zweifel an der Kontaktfreude.

weiterlesen

Der neue Blog von abgeordnetenwatch.de

Veröffentlicht am 14.04.2010 um 08:38 von Martin Reyher in Allgemein

An dieser Stelle bloggt ab sofort die Redaktion von abgeordnetenwatch.de über den Alltag im Online-Dialog zwischen Wählern und Gewählten.

 

weiterlesen

Seiten

abgeordnetenwatch.de ist eine unabhängige und überparteiliche Internetplattform, auf der Bürgerinnen und Bürger die Kandidierenden und Abgeordneten im Bundestag, dem Europäischen Parlament sowie in zahlreichen Landesparlamenten öffentlich befragen können. Neben den Fragen und Antworten dokumentieren wir u.a. auch das Abstimmungsverhalten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen. Außerdem widmen wir uns in einem Rechercheblog Themen wie Nebentätigkeiten der Abgeordneten, Parteispenden und Lobbyismus.