Lobbyisten im Bundestag

Unseren 4.820 Förderern stehen 6.000 Lobbyisten in Berlin gegenüber.
Mit Ihrer Hilfe wollen wir geheimen Lobbyismus stoppen – sind Sie dabei?

Frederik Röse, Fördererbetreuung
Frederik Röse
Fördererbetreuung

Blog

Unser Blog ist – wie das Gesamtprojekt "abgeordnetenwatch.de" – überparteilich. Politikerinnen und Politiker werden nicht aufgrund ihrer Parteizugehörigkeit bevorzugt, benachteiligt, kritisiert oder hervorgehoben. Der Blog versteht sich als ergänzende Diskussionsplattform zum Angebot von abgeordnetenwatch.de. Er berichtet über das Projekt und Themen wie Transparenz, Bürgernähe, Teilhabe in der Politik und Informationsfreit und nimmt hierzu Stellung.

Alle Leserinnen und Leser sind eingeladen an der Diskussion teilzunehmen. Die Blogautoren selbst sind Mitglieder des abgeordnetenwatch.de-Teams. Ihre Einträge drücken nicht unbedingt die Position des Gesamtprojekts abgeordnetenwatch.de aus. 

abgeordnetenwatch.de - vielleicht bald auch in Afrika und Asien

Veröffentlicht am 04.08.2010 um 17:43 von Martin Reyher in Allgemein

blauer Planet Einblicke in politische Entscheidungen und Ansprechbarkeit der Parlamentarier - was bei uns in Deutschland seit 2004 verstärkt durch abgeordnetenwatch.de ermöglicht wird, ist für andere Länder noch ferne Zukunftsmusik. Doch ähnliche Portale wären in vielen afrikanischen und asiatischen Entwicklungsländern ausdrücklich erwünscht - das zeigte uns der Besuch einer Gruppe von Absolventen der IIJ Summer Academy 2010.

weiterlesen

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – auch im Internet.

Veröffentlicht am 03.08.2010 um 17:40 von Martin Reyher in Allgemein

Das Unglück von Duisburg zeigt wie das Internet Nachrichten durch die Welt trägt und auf eine besondere Weise verbreitet. Durch diesen Fall wird wieder einmal offensichtlich, dass wir Regeln für das Verhalten im Internet brauchen.

weiterlesen

Schüler fragt, Abgeordneter antwortet - eine Lektion fürs Leben

Veröffentlicht am 27.07.2010 um 19:23 von Martin Reyher in abgewimmelt

Wer nicht fragt, bleibt dumm: An Niedersachsens Schulen steht „abgeordnetenwatch.de“ künftig auf dem Stundenplan. In seinem neuen Lehrbuch druckt ein renommierter Verlag unsere Projektbeschreibung als Anleitung zur direkten Kontaktaufnahme mit Politikern. Deren Antworten, das zeigt die Erfahrung, können für die Schüler eine Lektion fürs Leben sein. Manchmal sind sie auch der Beginn einer Nichtwähler-Karriere.

weiterlesen

Zeugnis für die Abgeordneten: 275x „sehr gut“, 169x durchgefallen

Veröffentlicht am 27.07.2010 um 09:55 von Martin Reyher in abgewimmelt, Allgemein, Bundestag

Mit einer "sehr guten" Antwortbilanz auf abgeordnetenwatch.de können 275 Bundestagsabgeordnete beruhigt in die Sommerpause gehen. 169 Volksvertreter sollten dagegen in den nächsten Wochen dringend nacharbeiten: Ihre Antwortquote liegt neun Monate nach der Bundestagswahl bei weniger als 50 Prozent. In der Schule wäre dies ein "mangelhaft" bzw. ein "ungenügend".

weiterlesen

Parteien erhielten 2 Mio. Euro an Großspenden

Veröffentlicht am 26.07.2010 um 12:01 von Martin Reyher in Allgemein, Parteispenden

Die im Bundestag vertretenen Parteien haben seit der Bundestagswahl im vergangenen September zusammen über 2 Mio. Euro an Großspenden erhalten, zumeist von Unternehmen und Interessenverbänden. Unter den Spendern befinden sich u.a. die Allianz, Daimler und BMW, aber auch Privatpersonen wie drei BMW-Erben sowie ein 82 Jahre alter Rentner. Knapp die Hälfte der Großspenden erhielt eine einzige Partei.

weiterlesen

Auch Politiker sind nur Schwarmtiere (bloß die Grünen nicht...)

Veröffentlicht am 20.07.2010 um 21:03 von Martin Reyher in Allgemein

Für das Antwortverhalten der Politiker auf abgeordnetenwatch.de gibt es nur eine einzige, ziemlich naheliegende Erklärung: Es unterliegt dem Gesetz der Schwarmbildung. Dieses besagt: Bewege dich in etwa in dieselbe Richtung wie dein Wähler. Nur die Grünen tanzen aus der Reihe.

weiterlesen

Moderations-Codex gegen "unsinnige Fragen" im EU-Parlament

Veröffentlicht am 08.07.2010 um 21:49 von Martin Reyher in Allgemein, EU-Parlament

Sind EU-Kommissare bereit ihren Drogenkonsum öffentlich zu beichten? Wie viele Flaschen Wasser konsumierte die EU-Kommission 2006? Gibt es Autofirmen mit Interesse an einem PKW-Kompass, der den Weg nach Mekka weist? Die Nase voll von solchen parlamentarischen Anfragen haben nun die Präsidenten des Europaparlaments. Künftig soll im Hohen Haus ein Moderations-Codex gelten - wie auf abgeordnetenwatch.de.

weiterlesen

Abgeordnete in der Zwickmühle

Veröffentlicht am 08.07.2010 um 10:58 von Martin Reyher in Allgemein, Bundestag, Landtage

Als einziger CSU-Abgeordneter mit der Linkspartei stimmen? Den Drohungen des Fraktionsvorsitzenden widerstehen? Mit seiner Nein-Stimme die eigene Koalition in Gefahr bringen? Immer wieder geraten Abgeordnete in eine Zwickmühle - und bleiben standhaft. Fünf Beispiele.

weiterlesen

„Steinbrück missbraucht sein Mandat“: abgeordnetenwatch.de-Recherche sorgt für Schlagzeilen

Veröffentlicht am 30.06.2010 um 16:32 von Martin Reyher in abgewimmelt, Allgemein, Bundestag, Nebeneinkünfte, Transparenz

"Unterm Strich" heißt das Erstlingswerk des Autors Peer Steinbrück, das ab dem 16. September bei einem großen Onlinehändler zu kaufen sein wird. Wenige Tage später wird Steinbrück im Berliner Ensemble aus seinem druckfrischen Buch vortragen, und wer den Minister a.D. dabei erleben möchte, kann sich zum Preis von 19,35 Euro jetzt schon mal eine Eintrittskarte sichern. Weitaus mehr Geld berappen muss, wer den ehemaligen Finanzminister beispielsweise zum Thema "Politikverdruss und Medienkrise - Gefahren für unsere Demokratie?" hören will.

weiterlesen

Wozu ein Button, auf dem "Flattr" steht?

Veröffentlicht am 29.06.2010 um 17:56 von Martin Reyher in Allgemein

Vielleicht haben Sie schon die kleinen grün-orangen Buttons unter jedem Blogeintrag wahrgenommen und fragen sich jetzt: Wozu braucht es nun auch noch einen Button, auf dem "Flattr" steht?

weiterlesen

Seiten

abgeordnetenwatch.de ist eine unabhängige und überparteiliche Internetplattform, auf der Bürgerinnen und Bürger die Kandidierenden und Abgeordneten im Bundestag, dem Europäischen Parlament sowie in zahlreichen Landesparlamenten öffentlich befragen können. Neben den Fragen und Antworten dokumentieren wir u.a. auch das Abstimmungsverhalten bei wichtigen Parlamentsentscheidungen. Außerdem widmen wir uns in einem Rechercheblog Themen wie Nebentätigkeiten der Abgeordneten, Parteispenden und Lobbyismus.