Fragen und Antworten

Frage an
Werner Dreibus
DIE LINKE

Sehr geehrter Kollege Dreibus,

Ich beziehe mich auf Ausschussdrucksache 17(4)636 – Beschäftigtendatenschutzgesetz.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
15. Januar 2013

(...) vielen Dank für Ihre sehr detaillierten, fachkundigen und klugen Fragen zur geplanten Neuregelung des Beschäftigtendatenschutzes. Die Linksfraktion lehnt den Gesetzentwurf der Bundesregierung ab, weil er vollkommen an den Bedürfnissen und Realitäten der Beschäftigten vorbeigeht und einzig den Interessen von Unternehmern dient, die sich den gläsernen Mitarbeiter wünschen. (...)

Frage an
Werner Dreibus
DIE LINKE

Guten Tag Herr Dreibus,

Soziale Sicherung
11. Dezember 2012

(...) Zum Teil hat das ja funktioniert: die Arbeitslosigkeit ist gesunken - nicht nur, aber auch durch diese Regelungen. Allerdings zu dem Preis, dass die meisten neuen Arbeitsplätze schlechte Arbeitsplätze (Leiharbeit, Teilzeit, befristet, Scheinselbständigkeit) sind. Und es hat dazu geführt, dass dem Bundeshaushalt verglichen mit 1998 in jedem Jahr zweistellige Milliardenbeträge fehlen. (...)

Frage an
Werner Dreibus
DIE LINKE

UN-Konvention gegen Korruption

sehr geehrter herr dreibus

Recht
17. August 2012

(...) Darüber hinaus fordern wir ein generelles Verbot von Parteispenden durch Unternehmen und fordert eine Deckelung der Spendenbeträge. Die aktuellen Vorgänge um die FDP und die verdeckten Spenden durch den Geldspielautomatenhersteller Gauselmann belegen einmal mehr: Damit die Menschen Vertrauen in die Politik haben können, ist ein transparentes Parteienrecht unverzichtbar. (...)

Abstimmverhalten

Über Werner Dreibus

Berufliche Qualifikation
Gewerkschaftssekretär
Geburtsjahr
1947

Werner Dreibus schreibt über sich selbst:

Geboren am 20. Juni 1947 in Offenbach am Main; konfessionslos;
verheiratet; eine Tochter.

Volksschule. Berufsausbildung zum Chemiefacharbeiter, berufliche
Praxis, Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am
Main.

Hauptberufliche Tätigkeit für die IG Chemie, Papier, Keramik und
die IG Metall als Gewerkschaftssekretär und Lehrer in der
Erwachsenenbildung. 1994 bis 2010 Bevollmächtigter der IG Metall
Offenbach am Main.

Mitglied bei den Naturfreunden.

Gründungsmitglied der Wahlalternative Arbeit und Soziale
Gerechtigkeit (WASG), bis Oktober 2005 geschäftsführendes
Mitglied des Landesvorstandes Hessen, seit Juni 2007 Mitglied der
Partei Die Linke..

Seit Mai 2010 Bundesgeschäftsführer der Partei Die Linke..
Mitglied des Bundestages seit 2005.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
2009 - 2013

Fraktion: DIE LINKE
Wahlkreis: Hanau
Wahlkreis:
Hanau
Wahlkreisergebnis:
6,90 %
Wahlliste:
Landesliste Hessen
Listenposition:
4

Kandidat Bundestag
2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Hanau
Wahlkreis:
Hanau
Wahlkreisergebnis:
6,90 %
Listenposition:
4

Abgeordneter Bundestag
2004 - 2009

Fraktion: DIE LINKE
Wahlliste: Landesliste Hessen
Wahlliste:
Landesliste Hessen
Listenposition:
2
Startdatum: