Jahrgang
1967
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Bankkaufmann, Gemeindepädagoge, Dipl.-Finanzwirt (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
Betriebsprüfer
Wahlkreis

Wahlkreis 15: Bergedorf

Liste
Landesliste, Platz 1
Parlament
Hamburg

Hamburg

Der HVV soll langfristig kostenfrei werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Der ÖPNV ist nach dem Fahrrad die klimafreundlichste Möglichkeit der Fortbewegung. Je günstiger er ist, desto mehr Menschen werden umsteigen. Dies verbessert die Luftwerte, die Gesundheit, die Lebensqualität in der Stadt. In der Übergangszeit setze ich mich für ein 365 Euro-Ticket ein.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll die Stadt Hamburg vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Hamburg ist eine wohlhabende Stadt, aber hoch verschuldet. Wenn die Zinsen wieder steigen, ist jeder getilgte Cent Gold wert. Würden wir nicht tilgen, würden die jetzigen Schulden die Handlungsspielräume zukünftiger Generationen massiv einschränken.
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Hamburg dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Aber Mietpreisbremse, mit wirkungsvollen Sanktionen bei Nichteinhaltung.
Das Nachtflugverbot soll aufgeweicht werden, um mit mehr Flügen die internationale Bedeutung des Hamburger Flughafens zu steigern.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die Gesundheit der Anwohner ist ein hohes Gut. Die Nachtflüge sollten weiter eingeschränkt und ein echtes Nachtflugverbot von 22-6 Uhr durchgesetzt werden. Langfristig bin ich für eine Verlegung des Flughafens (Alternativen müssten genau durchgerechnet werden) zugunsten von mehr Wohnraum in HH.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die Rahmenbedingungen für Pflegekräfte müssen deutlich verbessert werden, um den Beruf attraktiver zu machen.
Volksentscheide auf Bezirksebene sollen verbindlich werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Die aktive Beteiligung der Bürger*innen wird durch verbindliche Bürgerentscheide gestärkt.
Großevents wie der Schlagermove und Harley Days haben überhandgenommen, deswegen soll die Zahl deutlich reduziert werden.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Hamburg ist eine lebenswerte Stadt und ein Magnet für Touristen. Der Hafen wird sich auf Dauer nicht als großer Wirtschaftsfaktor behaupten können, der (ökologisch verträglich zu gestaltende) Tourismus sollte daher gestärkt werden.
Der Hafen soll in der Wirtschaftspolitik stets Vorrang haben, um Arbeitsplätze und die internationale Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Der Hafen ist ein Auslaufmodell. Der steigende Meeresspiegel wird langfristig dazu führen, dass die Elbe nicht mehr wie bislang für die großen Containerschiffe schiffbar sein wird. Daher sollten wir uns rechtzeitig umorientieren.
Um effektiv lernen zu können, sollen die Schulklassen deutlich verkleinert werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Wir brauchen eine gute Lernatmosphäre und eine individuelle Förderung der Schüler*innen. Dies geht nur mit kleineren Klassen.
Die Rote Flora sollte geschlossen werden.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die Rote Flora ist ein wichtiger Teil der Szene im Stadtteil.
Zur Entlastung des Verkehrs soll die Stadtbahn gebaut werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Die Stadtbahn ist deutlich günstiger als die U-Bahn. Der Bau wichtiger Trassen kann relativ schnell umgesetzt werden und würde dadurch zu einer schnellen Steigerung der Attraktivität des ÖPNV beitragen. Auch der Hauptbahnhof würde durch die Stadtbahn entlastet werden.
Die Listen der Parteien zur Bürgerschaftswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die ÖDP ist gegen Quoten und hatte trotzdem z.B. im vorigen Bundesvorstand drei Frauen an der Spitze. Wer Frauen gezielt fördern möchte, kann dies beim aktuellen Hamburger Wahlrecht durch die 10 Stimmen sehr gut erreichen.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Wir haben uns in Hamburg für eine kontrollierte Freigabe an Erwachsene ausgesprochen, weil es schlichtweg keine Begründung gibt, bei Erwachsenen Cannabis anders als Alkohol zu behandeln. Auch würde dadurch der Schwarzmarkt deutlich reduziert und die Polizei entlastet.
Bürger:innen sollen auch weiterhin mit dem Auto in die Innenstadt fahren können.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Ausnahmen sind zuzulassen. Lebensqualität und Attraktivität der Innenstadt würden eine deutlche Steigerung erfahren und vielleicht wird die City dann ja auch wieder in der Nacht lebendig...
Damit Schüler:innen das notwendige Schulwissen erlernen können, muss das Wiederholen (Sitzenbleiben) wieder eingeführt werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Die jetzige Regelung führt spätestens beim Abschluss zu Problemen. Gut wäre es, eine Mischung zwischen alter und neuer Regelung zu finden, Sitzenbleiben sollte die große Ausnahme bleiben.
Die Politik muss dafür sorgen, dass Fachärzt:innen besser über das Stadtgebiet verteilt werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Die Wege zu den Fachärzt*innen sollten möglichst kurz gehalten werden. Das hilft mobilitätseingeschränkten Personen genauso wie z.B. Familien mit Kindern. Es spart allen Patient*innen viel Zeit und vermeidet Verkehr.
Radwege sollen bei der Stadtplanung Vorrang vor Investitionen in das Autostraßennetz haben.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Wir brauchen einen massiven Ausbau des Radwegenetzes (und deutlich breitere Radwege), wenn der Umstieg vom klima- und gesundheitsschädlichen Autoverkehr aufs Fahrrad gelingen soll.
Strafverfolgungsbehörden sollen Onlinedurchsuchungen durchführen und das Nutzungsverhalten von Privatpersonen im Internet überwachen dürfen ("Staatstrojaner").
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die Ablehnung richtet sich insbesondere gegen die Staatstrojaner, weil die dafür notwendigen Sicherheitslücken auch von anderen genutzt werden können.

Die politischen Ziele von Volker Behrendt

Klimaschutz, Artensterben stoppen, Ausbeutung der (ausländischen) Arbeitnehmer am Bau, im Hafen, in der Gastronomie... stoppen, Mindestentgelte für (Schein-) Selbständige zumindest bei der Auftragsvergabe der Stadt durchsetzen, frische Luft für Hamburg, Erhalt des Grüns, Förderung des Fahrradverkehrs

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 9Feb2020

(...) In diesem Zusammenhang meine Fragen: - Kann deutsche Klimaschutzpolitik angesichts dieser Sachlage überhaupt zu einer messbaren Verringerung der weltweiten CO2-Emissionen führen? (...)

Von: Naqernf Fpuöaoretre

Antwort von Volker Behrendt
ÖDP

(...) Richtig ist aber auch, dass die deutsche Klimaschutzpolitik es auch nicht allein schaffen muss. Weltweit (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.