Volker Behrendt

| Kandidat Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1967
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Bankkaufmann, Diplom-Finanzwirt (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
Betriebsprüfer im Bereich der Bekämpfung des Umsatzsteuer-Betrugs
Wahlkreis

Wahlkreis 23: Hamburg-Bergedorf - Harburg

Wahlkreisergebnis: 0,8 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
In Hamburg viel wichtiger ist die Reduktion des Schadstoffausstoßes in der Schifffahrt.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Eine Obergrenze wäre verfassungswidrig. Wir müssen alles tun, um die vielfältigen Fluchtursachen so zu korrigieren, dass die Menschen sich gar nicht erst auf die Flucht machen müssen: Umdenken bei Waffenexporten genauso wie beim Verkauf wichtiger Lebensgrundlagen (Boden, Wasser, Rohstoffe).
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Entlastung an anderer Stelle durch eine öko-soziale Steuerreform.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Grundeinkommen für Rentner, Einzahlung durch alle Berufsgruppen.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die Mieten sind so schon zu hoch.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Ebenso fordert die ÖDP ein Verbot von Unternehmensspenden an Parteien.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Für den Erhalt der natürlichen Vielfalt, gegen unbekannte Risiken.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Es verringert nachweislich die Unfallgefahren.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Direkte Demokratie ist eine sinnvolle Ergänzung des jetzigen Systems.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Volker Behrendt: Neutral
Das bedarf einer genauen Interessenabwägung im Einzelfall.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Kohlestrom ist sowas von gestern! Stattdessen sollte die Speichertechnologie massiv gefördert werden.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Allerdings sollte den Eltern in der Krippe die volle, auch finanzielle, Wahlfreiheit gegeben werden, ob sie das Kind selber erziehen oder in die Krippe geben wollen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Export nur noch in Mitgliedsländer der EU und der NATO bei strikter Einhaltung der international gültigen menschenrechtlichen Standards (v.a. UN-Charta und Europäische Menschenrechtskonvention).
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Afghanisten ist derzeit nicht sicher.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die Kirchen können die Steuern so günstiger erheben, der Staat erhält Geld dafür. Eine Win-Win-Situation. Und die vielen Einrichtungen der Kirchen entlasten den Staat zusätzlich. Wer keine KiSt zahlen will, kann ja austreten.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
EU=Staatenverbund freier, sich vorrangig selbst regierender Völker. Das EU-Parlament muss demokratische Rechte erhalten, wie z.B. Gesetzesinitiative und Antragsrecht. Die Kommission soll vom EU-Parlament gewählt werden und nur die Aufgaben einer Regierung erhalten.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Geringere Steuern für Reichere und höhere Steuerbelastung für Ärmere stehen in einem ursächlichen Zusammenhang, da die Entlastung der Reicheren die Staatsverschuldung fördert, die durch höhere Verbrauchssteuern der Ärmeren finanziert werden muss.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Volker Behrendt: Neutral
Zeitliche Befristungen sind mir lieber als Leiharbeitsverhältnisse. Aber auf max. zwei Jahre beschränkt. Danach darf für den selben Arbeitsplatz keine andere Person eingestellt werden, sondern nur die Person, die den Arbeitsplatz innehatte, unbefristet.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Volker Behrendt: Neutral
Gibt es keine anderen Probleme? Die Polizei wünscht sich eine Entkriminalisierung, damit sie sich um wichtigere Dinge kümmern kann. Trotzdem sollte der Zugang reglementiert sein.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Volker Behrendt: Lehne ab
Die Altersgrenze von 67 sollte wieder gesenkt werden.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Auch indirekte Einflussnahme über das Sponsoring von Parteitagen, Übernahme von Ministern in Aufsichtsräte etc., Stellen von Mitarbeitern für Ministerien...
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Volker Behrendt: Stimme zu
Wir streben Fairhandelsabkommen an, wo sich die Partner auf Augenhöhe begegnen. Die Einflussnahme der Wirtschaft auf die Verträge wird hoffentlich begrenzt, wenn die Öffentlichkeit "live" bei der Entwicklung der Verträge dabei ist.
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 21Sep2017

Sehr geehrter Herr Behrendt,

Sie sind auf der Seite der ödp als Spitzenkandidat aufgeführt, deshalb geht diese Frage an Sie:
Hier im...

Von: Pyrzraf Ebfgbpx

Antwort von Volker Behrendt
ÖDP

(...) Tatsächlich bewegt uns diese Frage zu jeder Wahl neu. Abgesehen von der Frage, welcher Materialmix am Ende tatsächlich den kleinsten ökologischen Fußabdruck hinterlässt, haben reine Papierplakate bisher nicht die Haltbarkeit / Widerstandsfähigkeit versprechen / halten können, die wir für unsere Zwecke benötigen (Haltbarkeit mind. 6-8 Wochen, leichtes Transportgewicht..., auch sinkt z.B. der Benzinverbrauch, wenn man nicht nach jedem Regen/Sturm nachplakatieren muss und auch seltener Kontrollfahrten notwendig sind). Daher haben wir den Gliederungen neben den Papierplakaten für die Holzständer und Plakattafeln auch Plastikplakate zur Verfügung gestellt. (...)

Was wir Ihre Partei gegen die Armut von Menschen ohne Chancen auf dem Arbeitsmarkt (alte und/oder chronisch schwer kranke Menschen) unternehmen? Diese Menschen werden aus "eigener Kraft" da nicht herauskommen. (...)

Von: Crgre Jvaqry

Antwort von Volker Behrendt
ÖDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
1 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.