Volker Beck
DIE GRÜNEN

Frage an Volker Beck von Byns Dhnfqbess bezüglich Umwelt

01. September 2005 - 15:53

Leider hat die bisherige Umweltpolitik der Regierung Schröder nicht nur gute Seiten.

Der Feinstaubproblematik wurde viel zu spät Beachtung geschenkt, die Stickoxide werden noch immer unter den Tisch gekehrt. Das alles ist wohl ein Bärendienst für die deutsche Automobilindustrie, da diese international immer weiter den Anschluß an Umwelttechnolgien im Kfz-Bereich verlieren wird (siehe Hybrid-Technik, Filtertechnologien etc.).

Es gibt noch immer keine einheitlichen Schadstoffgrenzen für Benziner und Diesel, der Diesel wird weiter geringer besteuert. Der Zeitpunkt 2010 für Euro5 Norm ist viel zu spät.

Die Selbstverpflichtung der Automobilindustrie zur Verbrauchs- und Schadstoffsenkung ein Witz.

Alle Dieselfahrzeuge sollten auch NOX-Filter neben Staubpartikelfiltern an Bord haben.

Was gedenken Sie bzw. die Grünen zu unternehmen?

Frage von Byns Dhnfqbess
Antwort von Volker Beck
07. September 2005 - 09:59
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 18 Stunden

Sehr geehrter Herr Quasdorff,

Das Ende des Erdöl-Zeitalters ist in Sicht. Bündnis 90/Die Grünen sind die einzige Partei, die seit jeher konsequent für eine neue Energiepolitik stehen, die uns weg vom Öl bringt. Und wir tun etwas dafür, wie der aktuelle Fraktionsbeschluss "Weg vom Öl – Rein in die neuen Energien", belegt. Sie finden es unter:

http://www.gruene-fraktion.de/cms/energie_klima/dok/85/85329.htm

Außerdem haben wir uns weitere Gedanken zu einer grünen Autostrategie mit einem Green Car Paper gemacht. Auch dieses finden Sie im Internet unter:

http://www.gruene-fraktion.de/cms/verkehr_bau/dok/57/57235.htm

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben.
Mit besten Grüßen
H.Suliak (Referent)