Portrait von Ute Bergner
Ute Bergner
FDP

Frage an Ute Bergner von Pbevan Xöuyre bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

05. Februar 2020 - 15:01

Frau Bergner,

nun hat die erste Abstimmung unter Herrn Kemmrich stattgefunden und er hat seinen Antrag durchgebracht vor allem durch die Stimmen der AfD. Eigentlich regiert ja dann die AfD durch die FdP, die ja nur 5 Abgeordnete hat und auch mit CdU ja nur auf 26 Stimmen kommt.
Wie stehen sie zu dieser Zusammenarbeit mit der AdD bzw. der Tolerierung, die ja von Seiten der FdP und Herrn Kemmrich ausgeschlossen worden war https://www.zdf.de/nachrichten/heute/mohring-lehnt-afd-tolerierung-ab-100.html
Können sie diese Zusammenarbeit mitttragen und unterstützen oder werden sie die Partei verlassen?
Wie stehen sie zu Höcke Aussagen wie" Aktuell befinden wir uns nach Höcke "im letzten Degenerationsstadium" der Demokratie, der Pöbelherrschaft einer sogenannten "Ochlokratie". Durch das "multikulturelle Großprojekt" sei Deutschland zerrüttet und dem Untergang ausgeliefert und die gegenwärtige liberale politische Verfassung ein "freiheitsfeindliches Machtgebilde". (Zeit online vom 24.10.2019)

C.Xöuyre

Frage von Pbevan Xöuyre

Auch interessiert an der Antwort?

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet. Lassen Sie sich von uns über die Antwort von Ute Bergner informieren, sobald sie eingangen ist. Außerdem signalisieren Sie Ute Bergner dadurch, dass die Öffentlichkeit ein Interesse an der Antwort hat.