Jahrgang
1952
Wohnort
Vreden
Berufliche Qualifikation
Hausfrau
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 126: Borken II

Wahlkreisergebnis: 25,3 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 8
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Ursula Schulte

  • Gute und ausreichende Betreuungsangebote. Eltern müssen Familie und Beruf miteinander vereinbaren können.
  • Gute Bildung und gleiche Bildungschancen für alle. Kleinere Klassen, mehr Lehrer und mehr Zeit zum Lernen.
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Abschaffung von Minijobs, weniger Befristung und weniger Leiharbeit. Ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit.
  • Eine paritätische Bürgerversicherung – gleiche Beiträge für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
  • Eine Stabilisierung des Rentenniveaus. Die lebenslange Arbeitsleistung muss sich in der Rente widerspiegeln.
  • Eine gute menschenwürdige Pflege, die sich an den Bedürfnisse der Menschen orientiert.
  • Eine wohnortnahe Versorgung und Ausbau der Infrastruktur im ländlichen Raum. Landwirtschaftliche Produktion und Umweltschutz gehören zusammen.
  • Mehr und gut ausgebildete Sicherheitskräfte, damit Menschen in Sicherheit leben können.
  • Teilhabe für alle: Barrierefreiheit, das bedeutet Schaffung eines inklu-siven Arbeitsmarktes. Menschen mit Behinderungen sollen selbst-bestimmt leben und arbeiten können.
  • Einkommen aus Arbeit darf zukünftig nicht stärker belastet werden, als Einnahmen aus Kapital und Vermögen.

 

Über Ursula Schulte

Über 30 Jahre habe ich mich als Kommunalpolitikerin für den Kreis Borken eingesetzt. Seit 2013 vertrete ich die Interessen meiner Heimat im Bundestag. Ich bin Mitglied in den Ausschüssen für Ernährung und Landwirtschaft sowie Famile, Senioren, Frauen und Jugend.

Ich setze mich in Berlin für die Menschen in meinem Wahlkreis ein, insbesondere für Familien, für Pflegebedürftige und für diejenigen, die trotz harter Arbeit mit wenig Geld auskommen müssen.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 16Juni2018

(...) Desweiteren stellt sich mir die Frage ob nicht ein einheitlich subventioniertes Angebot geschaffen werden kann. (...) Ein ebike ist perfekt um lokal, gerade hier auch auf dem ländlichen Gebiet längere Strecken in kurzer Zeit zu fahren. (...)

Von: Ivxgbe Oenaqy

Antwort von Ursula Schulte
SPD

Sehr geehrter Herr Oenaqy

Herzlichen Dank für Ihre Frage, die ich gerne wie folgt beantworte.
...

# Familie 13Jan2018

(...) Ist es richtig das Wohneigentum wieder gefördert werden soll? (...)

Von: Znepry Trhgvat

Antwort von Ursula Schulte
SPD

(...) herzlichen Dank für Ihre Frage, die ich gerne wie folgt beantworte. In den uns vorliegenden Sondierungspapieren heißt es, dass Familien bei der Eigentumsbildung finanziell unterstützt werden sollen. Ob die Unterstützung dann Baukindergeld oder Eigenheimzulage heißt, spielt keine Rolle. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

UN-Migrationspakt (Antrag der AfD-Fraktion)

30.11.2018
Dagegen gestimmt

Änderung des Tierschutzgesetzes

29.11.2018
Dafür gestimmt

Mietrechtsanpassungsgesetz

29.11.2018
Dagegen gestimmt

Globaler Pakt für Migration

29.11.2018
Dafür gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) Ahaus Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Sparkasse Westmünsterland Münster Mitglied des Beirates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017
Stadt Vreden Vreden Stellv. sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Soziales Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung