Ulrich Kasparick

| Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Jahrgang
1957
Berufliche Qualifikation
Diplom-Theologe
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages, Musiker, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 4
Parlament
Bundestag 2005-2009
Wahlkreis
Börde

Sehr geehrter Herr Kasparick,

die Europawahl zeichnet sich wieder durch eine geringe Wahlbeteiligung aus.
Zur Bundestagswahl 2005...

Von: Volker Davids

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

sehr geerter Herr Ulrich Kasparick,
als Erstwähler bin ich dieses Jahr noch unentschlossen wen ich denn nun wähle, doch als passionierter...

Von: Stefan Mustermann

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 8Jan2009

Sehr geehrter Herr Kasparick,

beim Rückblick auf die letzten Wahlperioden kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass durch die...

Von: Ronny Bohms

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 5Okt2008

Weshalb nutzt man nicht die Gunst der Großen Koalition und setzt den Mindestlohn durch - egal wer ihn eingebracht hat! Dann müßten auch die...

Von: Siegrid Schaepe

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kasparick,

im Interview des "Schönebecker Generalanzeigers" v. 21.9.08 antworten Sie auf die Frage, warum Sie sich sich...

Von: Holger Klinke

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

(...) Jede Partei stellt für einen jeweiligen Wahlkreis einen ihrer Kandidaten auf. Insofern tragen die Parteien Verantwortung dafür, daß die vom Bundesinnenministerium eingeteilten Wahlkreise mit einem eigenen Kandidaten besetzt wird, der sich dann der Wahl durch das Volk stellt. In Berlin hat mir nun die Berliner SPD angeboten, mich im Wahlkreis Hohenschönhausen der Wahl zum Bundestag zu stellen. (...)

Sehr geehrter Herr Kasparik,

welchen Standpunkt nehmen Sie ein wenn die Frage zur Energiepolitik unseres Staates und zu den ständig...

Von: Hans-Jürgen Slotta

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

(...) Beim Thema Pendlerpauschale will ich Ihnen meine Auffassung folgendermaßen darlegen: Ich verstehe, dass die Menschen sich Sorgen machen wegen der hohen Kosten für den Weg zur Arbeit. Wir sehen, dass die Menschen anfangen, ihr Verhalten zu ändern. (...)

Sehr geehrter Herr Kasparick,

ich habe Sie zwar nicht gewählt aber da Sie auch von meinen Steuern leben und das sicherlich nicht schlecht...

Von: Rolf Stelzer

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

(...) Da die Renten im Osten etwas niedriger sind, bekommen die Rentner in Ostdeutschland noch ein „Bonus“ obendrauf, das führt bei den gegenwärtigen Rentenempfängern im Osten bei den Zahlbeträgen häufig dazu, dass mehr Geld ausgezahlt wird als bei vergleichbaren Rentenempfängern im Westen. Problematisch im Osten ist jedoch, dass kaum einer einer betriebliche Altervorsorge erhält und kaum einer privat etwas zurücklegen konnte – das war im Übrigen auch mit ein Grund für die „Bonuszahlung“, wie sie in der Wende vereinbart wurde. (...)

Werter Herr Kasparick,

ich dachte immer, dass sich jeder in Deutschland von den Politikern entmündigen lässt.
Doch als ich so im...

Von: Falko Haltenhof

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

(...) Ich glaube, dass dieser Vertrag uns in Europa ein großes Stück weiter bringt auf dem Weg zu einem einheitlichen, friedlicheren Europa. Bedenken Sie bitte, dass die europäischen Staaten noch vor nicht allzu langer Zeit gegeneinander Krieg geführt haben! (...)

Sehr geehrter Ulrich Kasparick ,

es ist verwunderlich wie Sie oder ihr Büro von einem gewissen Herrn Kohl das "Aussitzen" gelernt hat....

Von: Sebastian Heene

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

Sehr geehrter Herr Heene,

aus ihren mehrfachen Schreiben über abgewordnetenwatch entnehme ich, dass sie an der Diskussion um die Einführung der Mindestlöhne in Deutschland sehr regen Anteil nehmen.

Sie haben sicher verfolgt, dass wir bei der Einführung von Mindestlöhnen in...

Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeordneter Kasparick,

da Sie jegliche Stellungnahme zum Thema "IM Rosemarie" ablehnen, obwohl diese...

Von: Joachim Hahn

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

Sehr geehrter Herr Hahn,

Sie sind ja so freundlich und schreiben uns in regelmäßigem Abstand immer dieselbe Frage, deshalb will ich Ihnen hier eine Antwort geben. Schaun Sie, auf mich waren zu DDR-Zeiten 10 Inoffizielle Mitarbeiter der Stasi "angesetzt", ich weiß also aus eigener...

Sehr geehrter Herr Kasparick,

auch ich gehöre zu jenen, die etwas irritiert beobachten, dass sie an dieser Stelle gestellte Fragen...

Von: Dr. Detlef Haase

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

(...) Die Bahn AG ist ein privatisiertes Unternehmen, wie Sie wissen. Die Preisgestaltung obliegt deshalb allein dem Unternehmen. Da das Unternehmen jedoch sehr viele Millionen Menschen täglich befördert, bin ich mir sicher, dass man sich in der Unternehmensführung sehr bewusst darüber ist, welche „Signale“ in die Bevölkerung man mit Preiserhöhungen sendet. (...)

Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeordneter Kasparik,

Sie beantworten hier keine Fragen öffentlich und verweisen auf Ihr örtliches Büro. Das...

Von: Joachim Hahn

Antwort von Ulrich Kasparick (SPD)

Sehr geehrter Herr Hahn,

Sie sind ja so freundlich und schreiben uns in regelmäßigem Abstand immer dieselbe Frage, deshalb will ich Ihnen hier eine Antwort geben. Schaun Sie, auf mich waren zu DDR-Zeiten 10 Inoffizielle Mitarbeiter der Stasi „angesetzt“, ich weiß also aus eigener...

%
15 von insgesamt
22 Fragen beantwortet
74 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.