Frage an
Thorsten Glauber
FREIE WÄHLER

Sehr geehrter Herr Glauber,

In Bayern gibt es, anders als in anderen Bundesländern, bisher kein Informationsfreiheitsgesetz (kurz IFG). Werden Sie sich dafür einsetzen, dass auch hier in Bayern solch ein Gesetz eingeführt wird?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
08. Juni 2019

(...) dazu verweise ich Sie sehr gerne auf den Gesetzentwurf, den die Freie Wähler Landtagsfraktion in der letzten Legislaturperiode im bayerischen Landtag eingebracht hat. Unter diesem Link können Sie Ihn problemlos aufrufen: (...)

Frage an
Thorsten Glauber
FREIE WÄHLER

(...) Sehr geehrter Herr Staatsminister Glauber MdL, darf ich Sie höflichst daran erinnern, dass ich Ihnen am 12.02.19 Fragen zur geplanten weiterer Einleitung (schwach-)radioaktiver Abwässer in die Isar durch den Garchinger Forschungsreaktor FRM II (Forschungs-Neutronenquelle "Heinz Meier-Leibnitz") und durch die "Radiochemie München" (beides Institute der TUM) gestellt habe, die Sie mir bis dato leider noch nicht beantwortet haben (zur Erinnerung: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/thorsten-glauber/question/2019-02-12/310130 )? (...)

Umwelt
08. April 2019
Diese Frage wurde noch nicht beantwortet
Frage an
Thorsten Glauber
FREIE WÄHLER

(...) Sehr geehrter Herr Staatsminister Glauber, die Technische Universität München (TUM) hat bekanntlich die Einleitung von schwachradioaktiven Abwässern in die Isar, die am Garchinger Forschungsreaktor (FRM II) und am Institut für Radiochemie (RCM) regelmäßig anfallen, beim LRA München für weitere 30 Jahre ab dem 01.01.2020 beantragt: https://www.landkreis-muenchen.de/fileadmin/files/news/Wasserrechtliche_Verfahren_2/2_20180731_Antragsschreiben.pdf Beantragt wurde eine "gehobene Erlaubnis" gem. (...)

Umwelt
12. Februar 2019
Diese Frage wurde noch nicht beantwortet
Frage an
Thorsten Glauber
FREIE WÄHLER

(...) In dieser Funktion gleich eine Frage: Nach einem Artikel auf Tichys Einblick (https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/mobilitaet/grosse-leseraktion-wie-manipulieren-messstationen-die-umweltbelastung-in-ihrer-stadt-teil-9/), sind die Messstationen auch in Bayern so aufgestellt, dass sie nicht den EU-Vorgaben entsprechen, sondern viel zu nah an den Straßen stehen und so zwangsweise höhere Meßwerte gemessen werden als sie der Realität und den Vorgaben der EU entsprechen. Werden Sie dafür sorgen, dass die Messstationen wie von der EU gefordert richtig aufgestellt werden oder belassen sie es bei der manipulativen Messmethode der Umweltbehörden zu Lasten der Autofahrer?

Umwelt
21. November 2018
Diese Frage wurde noch nicht beantwortet