Portrait von Thomas Kossendey
Thomas Kossendey
CDU

Frage an Thomas Kossendey von Enys Fgehor bezüglich Familie

23. August 2005 - 09:48

Sehr geehrter Herr Kossendey,
wie wollen sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf konkret fördern ?

Frage von Enys Fgehor
Antwort von Thomas Kossendey
26. August 2005 - 12:35
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 2 Stunden

Sehr geehrter Herr Strube,

die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein zentrales Anliegen der Familienpolitik der Union. Deshalb werden wir nach der gewonnen Bundestagswahl Verbesserungen herbeiführen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch den Ausbau der Ganztagsbetreuung, das Recht auf Teilzeit bei Kinderbetreuung und die Pflege naher Angehöriger, bei den finanziellen Spielräumen der Familien und bei der Zukunftsvorsorge junger Familien. Dafür wollen wir 8.000 Euro Freibetrag einführen pro Familienmitglied pro Jahr sowie 50 Euro Beitragsermäßigung in der Rentenversicherung pro Monat und Kind, das ab dem 1. Januar 2007 geboren wird. Die unionsgeführten Bundesländer werden zudem alles daran setzen, das Angebot an flexiblen Betreuungsangeboten zu erweitern, insbesondere für Kleinkinder und in der vorschulischen Phase.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist jedoch zugleich eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der auch die Wirtschaft mitziehen muss. Es lässt sich eine Vielzahl von Vereinbarkeitsmöglichkeiten denken, von der Unterstützung durch Tagesmütter bei Krankheit bis hin zu betrieblichen Kindergärten. Das gilt nicht nur für Großunternehmen, sondern auch für kleine und mittlere Betriebe, wo sich zeigt, dass gemeinsame Einrichtungen das leisten, was ein Betrieb allein nicht kann. So müssen Politik, Gesellschaft und Wirtschaft Hand in Hand gehen, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern und Berufstätigen die Familienplanung zu erleichtern.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Kossendey