Thomas Knapp
SPD

Frage an Thomas Knapp von Qvrgre Zrgmtre bezüglich Soziale Sicherung

28. Februar 2016 - 13:52

Wie vertreten Sie die Interessen der Rentnerinnen und Rentner, die insbesondre seit der Währungsumstellung auf Euro Jahr für Jahr durch die Reduzierung der Kaufkraft effektiv eine eklatante Minderung ihrer Rente hinnehmen müssen? Ein deutliches Indiz ist die zunehmende Verarmung der älteren Bevölkerung. Der "Generationenvertrag" ist u. a. auch durch Fremdverwendung der Rentenbeiträge langfristig nicht funktionsfähig. Den Rentnern ist ein Ausgleich durch eigene Maßnahmen nicht mehr möglich, während die noch im Berufsleben stehenden Bürger durch Tarif- und Lohnerhöhungen zumindest beim Kaufkraftverlust zum Teil entlastet werden oder eigenverantwortlich entscheiden können, wie und was sie für ihre spätere Rente und ihr Vermögen tun können.

Frage von Qvrgre Zrgmtre
Antwort von Thomas Knapp
08. März 2016 - 14:52
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 2 Tage

Wie vertreten Sie die Interessen der Rentnerinnen und Rentner, die insbesondre seit der Währungsumstellung auf Euro Jahr für Jahr durch die Reduzierung der Kaufkraft effektiv eine eklatante Minderung ihrer Rente hinnehmen müssen? Ein deutliches Indiz ist die zunehmende Verarmung der älteren Bevölkerung. Der "Generationenvertrag" ist u. a. auch durch Fremdverwendung der Rentenbeiträge langfristig nicht funktionsfähig. Den Rentnern ist ein Ausgleich durch eigene Maßnahmen nicht mehr möglich, während die noch im Berufsleben stehenden Bürger durch Tarif- und Lohnerhöhungen zumindest beim Kaufkraftverlust zum Teil entlastet werden oder eigenverantwortlich entscheiden können, wie und was sie für ihre spätere Rente und ihr Vermögen tun können.

Es stimmt, dass sich viele Menschen sorgen, dass die Rente im Alter nicht reicht. Zum Beispiel, wenn sie früh angefangen haben zu arbeiten, nun aber nicht mehr können. Andere haben viele Jahre gearbeitet und sind trotzdem auf staatliche Hilfe angewiesen – entweder weil sie zu wenig verdienten oder weil sie arbeitslos waren.

Aus diesem Grund haben wir bei den Koalitionsverhandlungen für eine volle Rente nach 45 Jahren, eine Solidarrente und eine bessere Erwerbsminderungsrente gekämpft und leider nicht alles mit der CDU durchbringen können. Stück für Stück werden wir dort in den nächsten Jahren nachsteuern müssen und uns für ein gerechtes und solidarisches Miteinander einsetzen.

Es ist allerdings auch so, dass die heutigen Rentner noch relativ gut dastehen. Sorgen bzgl. der Rente mache ich mir vor Allem für die junge Generation.