Frage an Thomas Jarzombek von Puevfgvna Jvaxryznaa bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

12. November 2018 - 08:28

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

ich wollte die Frage stellen: Gehört das Cannabis nicht auch zu Deutschland?

Ich meine mit überzeugung Ja. Denn viele millionen Bundesbürger nutzen regelmäßig Hanf/Cannabis Produkte, dies aber leider immernoch illegal.
Ich selbst leide an starker cronischer Migräne und ich weiß ganz sicher das mir dieses tolles Heilkraut helfen würde, sofern ich es denn auch auf legale Weise kaufen dürfte. (Habe es im Ausland vor knapp 2 Jahren einmal ausprobiert (Niederlande)).

Es trifft den Zahn der Zeit wenn sich Ihre Partei für die Legalisierung des Cannabis einsetzen würde.
Ich würde mich sehr freuen wenn jeder bald zur nächsten Gärtnerei gehen könnte und sich dort solch eine tolle Pflanze kaufen dürfte.

Außerdem würde unser Staat von den immensen steuerlichen Einnahmen sehr profitieren, wie gut an vielen US Amerikanischen Staaten in denen das Hanf bereits legal verkäuflich ist zu sehen ist.

Zudem würde die Legalisierung des Cannabis unser Land auch in der dadurch entstehenden freundlichen kreativen Kultur bereichern, dem friedlichen Miteinander beim Konsum in den gemütligen Kaffeläden wie es diese ZB in Amsterdam gibt und den vielen aus Hanf herzustellenden Produkten für allerlei Wirtschaftszweige.

Ich selbst konsumiere im übrigen weder Hanf noch Alkohol oder sonstiges, wäre aber der Medizinischen Anwendung eines Heilsamen Hanfblütentees aufgrund meiner sich ständig wiederholenden Migräne durchaus positiv zugeneigt. Zudem empfinde ich nachdem ich mit eigenen Augen im Ausland solche Pflanzen gesehen habe eine tiefe bewunderung für deren Schönheit und Wohlgeruch.

Würde mich über eine Antwort freuen danke :)

Frage von Puevfgvna Jvaxryznaa
Antwort von Thomas Jarzombek
10. Januar 2019 - 09:22
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 4 Wochen

Sehr geehrter Herr Jvaxryznaa,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage vom 12.11.2018.

Es gibt gute Nachrichten für Sie, denn seit dem 10. März 2017 ist das Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften in Kraft. Dieses regelt den Einsatz von Cannabisarzneimitteln als Therapiealternative bei Patientinnen und Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen. Sicher wird Ihnen Ihre betreuende Ärztin oder Ihr betreuender Arzt hier weiter helfen können.
Ausführliche Informationen zur Versorgungslage mit medizinischem Canabis und Canabis-Produkten finden Sie übrigens auch in der Drucksache 19/2753, in dieser hat die Bundesregierung Stellung genommen zu einer kleinen Anfrage der Abgeordneten Niema Movassat, Dr. André Hahn, Gökay Akbulut, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.

Mit den besten Wünschen für eine Besserung Ihrer Migräne und
freundlichen Grüßen

Thomas Jarzombek