Thomas Gehring
DIE GRÜNEN

Frage an Thomas Gehring von Oreaq Xyrva bezüglich Verkehr

25. September 2018 - 09:39

Thema Regionalbahn Oberstdorf - Kempten

Hallo Herr Gehring,

was ist eigentlich aus dem Projekt einer Regionalbahn zwischen Oberstdorf und Kempten mir zahlreichen Haltestellen geworden?
Wurde es inzwischen wegen "Unfinanzierbarkeit" eingestellt?

Ich persönlich würde so eine Regionalbahn auf meinem Weg zur Arbeit gerne nutzen. Ich wäre nicht täglich auf mein Auto als Pendler angewiesen.
Auf der Internetseite von regionalbahn-allgaeu.org kann man sich über die zahlreichen Vorteile einer solchen Bahn informieren.
z.B würden täglich 20000km eingespart, die bisher mit dem PKW zurückgelegt werden.
Das bedeutet eine Verringerung des Co2 Ausstoßes von 1mio Kg pro Jahr.

Laut Wahlumfragen sollten die Grünen bei der Landtagswahl ein sehr gutes Ergebniss erzielen.
Wird dieses Thema der REgionalbahn von den Grünen weiterhin verfolgt und vorangetrieben?

Was können Sie als Abgeordneter tun, damit wir eine solche REgionalbahn bekommen?

Frage von Oreaq Xyrva
Antwort von Thomas Gehring
10. Oktober 2018 - 10:23
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 1 Tag

Sehr geehrter Herr Xyrva
Vielen Dank für ihre Anfrage, es freut mich, dass sie als Pendler die Regionalbahn benutzen würden.
Zum derzeitigen Stand: Schon vor Jahren hat es, auf Antrag der Grünen, ein Machbarkeitsstudie zur Regionalbahn gegeben. Diese Studie ist jetzt im Auftrag der Stadt Kempten und des Landkreises Oberallgäu erneut und aktualisiert erstellt worden.
Im Stadtrat Kempten gab es, nach Vorliegen der Studie eine "eher ablehnende Stellungnahme" und den Beschluss, dass sich Kempten an einer noch notwendigen Folgestudie, die eine etwas "abgespeckte" und günstigere Variante untersucht, nicht beteiligen werde. Ganz anders der Kreistag Oberallgäu: dort wurde mit überwiegender Mehrheit beschlossen, die Folgestudie in Auftrag zu geben und zu finanzieren. Der Landkreis will das Projekt auf jeden Fall weiterverfolgen. Hoffen wir, dass Kempten doch noch "mitzieht." Als Landespolitiker unterstütze ich, wie auch als Mitglied des Kreistages den Bau der Regionalbahn, da ich sie als zentral für eine moderne und umweltgerechte Mobilität erachte. Ich setze mich für eine entsprechende Bezuschussung des Freistaates sowie eine Beteiligung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft ein. Und ganz oben auf meiner Agenda steht die Forderung nach der Auflage eines bayerischen Elektrifizierungsprogrammes für die Bahn. Damit würde das "Dieselgäu" der Vergangenheit angehören und eine moderne Infrastruktur, von der auch die Regionalbahn profitiert, geschaffen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung der Regionalbahn.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Gehring