Thomas Gehring
DIE GRÜNEN

Frage an Thomas Gehring von Fbcuvr Fpuzvqg bezüglich Finanzen

16. Dezember 2012 - 14:35

Sehr geehrter Herr Gehring,
als Studentin der Politikwissenschaft bin ich sehr an der Arbeit von Politikern interessiert und möchte nach dem Studium selbst in der Bundespolitik aktiv werden. Daher ist die aktuell diskutierte Frage der cent-genauen Offenlegung von Nebeneinkünften für mich persönlich sehr relevant.
Wie ist Ihre Meinung zu diesem Vorschlag? Wie würden Sie im Falle einer eingebrachten Gesetzesvorlage abstimmen?
Ich freue mich über eine Antwort!
Mit freundlichen Grüßen,
S. Schmidt

Frage von Fbcuvr Fpuzvqg
Antwort von Thomas Gehring
09. Januar 2013 - 15:29
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 3 Tage

Sehr geehrte Frau Schmidt

Ich teile die Auffassung, das Einkünfte und Berufs- und Nebentätigkeiten einzeln aufzuschlüsseln und anzuzeigen sind und dies auch nach Cent und Euro geleistet werden muss. Allerdings sehe ich die Probleme, die sich daraus z.B. für Anwälte (evt. Rückschlüsse auf Mandate möglich) und z.B. für Einkünfte aus gemeinsamen Veranlagungen/Unternehmen ergeben (Rückschlüsse auf Belange des/r Partner) ergeben können. Deshalb kann ich mir auch eine Mitteilung der Einkünfte nach Einkommensstufen (mindestens 12 Stufen) - so ein Vorschlag aus der Grünen Bundestagsfraktion - vorstellen.

mit freundlichen Grüßen
Thomas Gehring