Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Thomas Gambke

Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Berufliche Qualifikation
Physiker
Geburtsjahr
1949

Thomas Gambke schreibt über sich selbst:

Geboren am 16. Oktober 1949 in Rimsting am Chiemsee/Oberbayern;
verheiratet, drei Kinder. 

Schulbesuch in Bonn und Gehrden bei Hannover; 1968 Abitur.
Grundwehrdienst. Studium der Physik an der TU Darmstadt; 1976
Diplom in Physik; 1981 Promotion zum Dr. rer. nat.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Festkörperphysik
der TU Darmstadt; wissenschaftliche Tätigkeit an der University
of California, San Diego, USA; 1982 Technologieberater am VDI
Technologiezentrum Berlin; 1984 Eintritt bei SCHOTT,
Projektleiter in der Forschung & Entwicklung; 1985
Abteilungsleitung, Funktionsschichten auf Glas’ im Otto Schott
Forschungszentrum in Mainz; 1990 kaufmännische Leitung des Werkes
Landshut von SCHOTT; Gründung und Aufbau von Produktionsstätten
in Tschechien (1992) und Singapur (1994) und USA (2001); Managing
Director‚ Schott Electronic Packaging Asia (Singapore); 1996
Geschäftsbereichsleiter ‚Electronic Packaging’ von SCHOTT und
Werkleitung Landshut; 2000 Senior Vice President der
neugegründeten NEC SCHOTT Components Corp, (Minakuchi, Japan);
gleichzeitig CEO der Business Unit Electronic Packaging von
SCHOTT; 2003 bis 2006 Sprecher der Geschäftsführung der SCHOTT
Electronics GmbH (Landshut).

Seit 2007 selbstständiger Unternehmer, Lithoglas GmbH, Dresden,
Mitglied im Beirat.

2012 Gründung der Bürgerenergie Isar e.G., stellvertretender
Aufsichtsratsvorsitzender; Mitglied im Kuratorium der Hochschule
für angewandte Wissenschaften Landshut; Mitglied im Beirat
("Mitgliederversammlung") der Petra Kelly Stiftung.

Seit 2004 Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen. 2006 bis
2010 Kreisvorstandssprecher des Kreisverbands Landshut; 2008
Sprecher des Landesarbeitskreises Wirtschaft und Finanzen der
Bayerischen Grünen; 2008 bis 2011 Stadtrat der Stadt Landshut.

Seit 2009 Mitglied des Bundestages,  Mitglied im
Finanzausschuss; seit 2012 Mittelstandsbeauftragter der Grünen
Bundestagsfraktion, 2011 bis 2013 Mitglied der Enquête-Kommission
Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität, Vorsitzender der
ASEAN-Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
2013 - 2017

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Bayern
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Landshut
Wahlkreisergebnis:
8,30 %
Wahlliste:
Landesliste Bayern
Listenposition:
8

Kandidat Bundestag
2013

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Landshut
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Landshut
Wahlkreisergebnis:
8,30 %
Listenposition:
8

Abgeordneter Bundestag
2009 - 2013

Fraktion: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Landshut
Wahlkreis:
Landshut
Wahlkreisergebnis:
10,20 %
Wahlliste:
Landesliste Bayern
Listenposition:
8

Kandidat Bundestag
2009

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Landshut
Wahlkreis:
Landshut
Wahlkreisergebnis:
10,20 %
Listenposition:
8

Kandidat Bundestag
2005

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Landshut
Wahlkreis:
Landshut
Wahlliste:
Landesliste Bayern
Listenposition:
8