Dr. Susanne Wittmann

| Kandidatin Bayern
Dr. Susanne Wittmann
Frage stellen
Jahrgang
1965
Wohnort
München
Berufliche Qualifikation
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Ausgeübte Tätigkeit
Ärztin
Stimmkreis

Stimmkreis 104: München-Milbertshofen

Stimmkreisergebnis: 0,9 %

Wahlkreisliste
Oberbayern, Platz 12
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Die religiöse Neutralität des Staates und Religionsfreiheit finde ich wichtig. Mich persönlich stören allerdings weder Buddhastatuen noch Kreuze. Vernunft sollte unser Handeln bestimmen, wir schützen unsere Werte nicht, indem wir wirkliche Probleme ignorieren und uns an Äußerlichkeiten aufhängen.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Stimme zu
Ja, auf jeden Fall.
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Lehne ab
Das wäre ein massiver Eingriff des Staates in die Erziehung. Verpflichtend - was sollen Eltern tun, wenn sie die dortigen Gepflogenheiten ablehnen oder ihrem Kind die dort herrschenden Umgangsformen schon vormittags nicht gut tun? Die Art der Nachmittagsbetreuung muss frei wählbar sein.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Lehne ab
Das wäre erfreulich. Auch erstrebenswert: weniger Schlupflöcher und eine Entlastung von Steuerzahlern, die eher im niedrigen und mittleren Einkommensbereich angesiedelt sind.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Stimme zu
Das Volksbegehren "Betonflut eindämmen" wurde auch von uns unterstützt.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Dieses kontrovers diskutierte Thema ist mir, da ich die Argumentation beider Seiten gut kenne und auch beruflich viel mit Asylsuchenden zu tun habe, definitiv zu komplex für 300 Zeichen.
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Das kann die verschiedensten Auswirkungen haben und muss im Einzelfall entschieden werden, auch nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten.
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Finanzielle Unterstützung sollte nur bei nachhaltigem Handeln erfolgen. Viele der jetzt beklagten Probleme sind durch die jetzt vorherrschende Agrarindustrie mit Monokulturen und Massentierhaltung ja erst entstanden.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Stimme zu
Auf jeden Fall! Viele nicht nachvollziehbare, für die Bevölkerung nachteilige Entscheidungen stellten sich im Nachhinein als der Lobbypolitik geschuldet heraus. Transparenz ist für eine Demokratie unverzichtbar.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Nur im Notfall, wenn dadurch Leben gerettet werden kann, mit zeitnahem Einholen des richterlichen Beschlusses.
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Stimme zu
Wir brauchen mehr Lehrer, die Schulen und die Lehrer brauchen mehr Planungssicherheit - also definitiv ja!
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Lehne ab
Das Ergebnis des Bürgerentscheids sollte auf keinen Fall übergangen werden. Eine dritte Startbahn ist eine Zumutung für Anwohner und Umwelt und außerdem überflüssig. Das Personal am Flughafen ist begrenzt, auch mit weiteren Startbahnen werden nicht mehr Passagiere abgefertigt.
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Man sollte sich nicht nur auf Dieselfahrzeuge versteifen, sondern die Schadstoff- und Energiebilanz sämtlicher Fahrzeuge wissenschaftlich (neutral!) bewerten.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Position von Dr. Susanne Wittmann: Lehne ab
Unterstützungsmaßnahmen, die ausschließlich Gutverdienenden zugutekommen, halte ich nicht für sinnvoll.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Die Unterstützung soll dem Lebensunterhalt des Empfängers dienen. Eine Untersuchung, inwiefern dies allgemein der Fall ist, sollte bei der Entscheidung maßgeblich sein, das ist fair gegenüber den Empfängern und gegenüber den Menschen, die das Geld erwirtschaftet haben.
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Mehr oder weniger Videoüberwachung ist nicht der Punkt, sondern zu welchem Zweck überwacht wird und was mit den Daten passiert. Generell verteufeln würde ich die Videoüberwachung nicht, da sie bei der Aufklärung schwerer Straftaten zumindest eine Rolle spielt.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Wir brauchen mehr Pflegekräfte und bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege. Natürlich sind Pflegekräfte aus anderen Ländern immer willkommen. Das Konzept, nichts zu verändern und deshalb Menschen für diese Stellen zu holen, weil die Jobs hier niemandem zuzumuten sind, ist allerdings nicht sozial.
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Stimme zu
Handwerker, Pflegekräfte und viele andere praktisch Tätige fehlen auf dem Arbeitsmarkt. Viele Jugendliche profitieren, wenn Ausbildungsberufen wieder mehr Wertschätzung entgegengebracht wird.
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Neutral
Besser Rassismus und Antisemitismus verhindern durch Sozialisierung von Anfang an in dem Bewusstsein, dass alle das gleiche Recht haben, mit Respekt behandelt zu werden. Konsequentere Verfolgung rassistischer und antisemitischer Straftaten. Programme sind je nach Qualität hilfreich oder auch nicht.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Position von Dr. Susanne Wittmann: Stimme zu
Es ist bekannt, dass in vielen Städten zu wenig bezahlbarer Wohnraum vorhanden ist.

Die politischen Ziele von Dr. Susanne Wittmann

Soziale Gerechtigkeit, Schutz der natürlichen Ressourcen und eine grundlegende Reform des Tierschutzgesetzes – dafür möchte ich mich einsetzen.

Auch wenn die Brisanz dieser Themen auch anderen Parteien nicht fremd ist, hat sich die Situation in allen dieser drei Bereiche in den letzten Jahren sogar verschlechtert.

Warum ausgerechnet die Partei Mensch Umwelt Tierschutz wählen?

Weil die Bereiche Tierschutz, Schutz der Umwelt und gute Lebensbedingungen für Menschen untrennbar miteinander verbunden sind.

Zu diesem Thema gibt es viel zu sagen, ich will als eines von vielen Beispielen die Massentierhaltung herausgreifen:

Obwohl fast jeder Bürger Massentierhaltung ablehnt, nimmt die Zahl der in Deutschland "produzierten" und geschlachteten Tiere nicht ab, sondern weiter rapide zu. Abgesehen von massivem Tierleid, das entgegen aller Beteuerungen weiterhin besteht, hat diese Art der Fleischproduktion verheerende Auswirkungen auf die Umwelt und dadurch auch auf die Menschen. Um nur einige Punkte zu nennen:

- Monokulturen für den Futteranbau verursachen eine hohe Belastung für die Umwelt, unter anderem ist auch das  Artensterben teilweise darauf zurückzuführen.

- Eine weitere Belastung von Böden, Wasser und auch der Luft besteht durch hohes Gülleaufkommen aufgrund der Massentierhaltung.

- Eine folgenschwere Auswirkung ist auch die Zerstörung  der Lebensgrundlagen der Menschen in der Dritten Welt, da mehr Futtermittel für unsere Fleischproduktion angebaut werden als Lebensmittel für die Bevölkerung. Außerdem wird die dortige Viehwirtschaft zerstört durch Export von Fleisch und Milchprodukten aus unserer Billigproduktion. Hunger, Armutsmigration und Kindersterblichkeit in diesen Ländern gehen unter anderem auf das Konto unserer Massentierhaltung. 

Der Ansatz der etablierten Parteien, nur an den Auswirkungen fehlgeleiteter Entwicklungen punktuelle Änderungen vorzunehmen, grundsätzlich aber nichts ändern zu wollen, wird auch weiterhin nicht zu einer Besserung der Lebensumstände führen. 

Eine Politik, die auf Respekt vor dem Leben basiert, kann konstruktive Aktivitäten von destruktiven unterscheiden und kommt damit auch den Menschen wesentlich mehr zugute als eine Politik, die sich nur an kurzfristigen wirtschaftlichen Erfolgen orientiert. 

Deshalb möchte ich mich ab Oktober in Bayern für die Menschen, die Umwelt und für Tierrechte einsetzen und hoffe auf Ihre Stimme!

Über Dr. Susanne Wittmann

Es freut mich sehr, dieses Jahr erstmals für die Landtagswahl in Bayern zu kandidieren.

Ich lebe in München, habe eine erwachsene Tochter und arbeite seit 2008 als Psychiaterin beim Gerichtsärztlichen Dienst. Vorher war ich in einer psychiatrisch-neurologischen Praxis und in verschiedenen Kliniken beschäftigt. Den Großteil meiner Facharztausbildung durchlief ich in einer sozialpsychiatrisch orientierten Klinik. Es wurde dort individuell auf die Patienten eingegangen und angestrebt, ihnen eine baldige Rückkehr in ihr gewohntes Umfeld zu ermöglichen. Um sich weiterhin an diesen Maßstäben orientieren zu können, muss dem Personalmangel im Gesundheitswesen entgegengewirkt werden, wofür ich mich ebenfalls einsetzen will.

Seit 2016 bin ich Mitglied der Partei Mensch Umwelt Tierschutz. Tiere bedeuten mir seit meiner Kindheit sehr viel und ich lebe mit zwei sanften, anhänglichen Katzen zusammen. 

 

 

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 11Okt2018

(...) Dies gilt auch für Ihre Partei, schließlich möchten Sie sich ja auch für "die Menschen" einsetzen. Würden Sie daher nicht nur Tierrechte vertreten, sondern auch die Rechte von Fotografen? Dazu benötigt man nicht einmal Koalitionsbeschlüsse oder Parteiprogramme. (...)

Von: Ubefg Jrore

Antwort von Dr. Susanne Wittmann
Tierschutzpartei

(...) Das Foto wurde nicht von einem Fotografen aufgenommen, sondern entstand privat, es bestehen keine wirtschaftlichen Interessen im Zusammenhang mit diesem Foto. (...)

Hallo Frau Wittmann,

möchten Sie konkrete Maßnahmen angehen, tierleidfreie Landwirtschaft zu stärken? Falls ja, welche Vorhaben könnten Sie...

Von: Eboreg Tnory

Antwort von Dr. Susanne Wittmann
Tierschutzpartei

(...) Ich möchte mich auf Bezirksebene auch für mehr Qualität im Bereich der Ernährung in Bildungseinrichtungen und Bezirkskliniken einsetzen, in denen immer noch eine extrem (billig-)fleischlastige Ernährung vorherrscht. Außerdem möchte ich, wie vom Bund Naturschutz gefordert, bestehende regional-ökologische Betriebe unterstützen durch Förderung von regionalen Vermarktungsprojekten mit Verträgen zwischen Betrieben und Händlern. (...)

# Umwelt 21Aug2018

Was wollen Sie konkret tun, um die Personalsituation in Krankenhäusern und Altersheimen zu verbessern?

Von: Zlevnz Zäaqyra

Antwort von Dr. Susanne Wittmann
Tierschutzpartei

(...) Wenn die Beschäftigten nicht ständig an der Grenze ihrer Belastbarkeit arbeiten müssen, besteht für sie auch eher die Möglichkeit, Ideen zu entwickeln und eingefahrene Strukturen zu verändern. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.