Fragen und Antworten

Portrait von Stephanie Böhning
Antwort von Stephanie Böhning
PIRATEN
• 09.02.2020

(...) Die Frage mit wem wir koalieren würden, ist nicht so leicht zu beantworten, denn eine Aussage zu einer Wunschkoalition würde heißen, dass wir schon vor der Wahl bereit wären, auf einen Teil der eigenen Positionen im (...)

Portrait von Stephanie Böhning
Antwort von Stephanie Böhning
PIRATEN
• 09.02.2020

(...) Restmengen dieses Gases können dabei in die Atmosphäre entweichen. NF3 ist über 17.000 Mal klimaschädlicher als Kohlendioxid. Aktuelle Emissionsmengen sind nicht bekannt, der NF3- Ausstoß wird jedoch ab 2013 in 37 Staaten gemäß des ergänzten Kyoto-Protokolls ermittelt. (...)

Keine Infos mehr verpassen!

E-Mail-Adresse

Über Stephanie Böhning

Ausgeübte Tätigkeit
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Programmierausbildung und in der Administration an der HAW Hamburg
Berufliche Qualifikation
B.Sc. Technische Informatik
Geburtsjahr
1987

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Hamburg Wahl 2020

Angetreten für: PIRATEN
Wahlkreis: Wandsbek
Wahlkreis
Wandsbek
Erhaltene Personenstimmen
1827
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
1

Politische Ziele

Mein größtes und wichtigstes Ziel ist das Erreichen des 1,5 Grad Ziels. Hamburg hat viele Möglichkeiten da anzusetzen, z.B. in folgenden Bereichen

Energiewende

  • großzügiger sofortiger Ausbau von Photovoltaikanlagen auf den Dächern Hamburgs
  • Förderung von Kellerkraftwerken sowie elektrische Wärmepumpen für eine dezentrale Wärmeerzeugung
  • Energieeinsparung durch bessere Dämmung von Wohngebäuden
  • Energieeinsparung durch ein besseres umweltfreundliches Verkehrskonzept

Verkehr

  • fahrscheinfreier "kostenloser" Nahverkehr (inkl. Ausbau des HVV und höhere Taktung) als umweltfreundliche, attraktive Alternative zum Auto
  • Umsetzung des Radentscheids, damit kann Hamburg zu einer sehr attraktiven Fahrradstadt werden
  • Autofreie Innenstadt für ein neues und entspannten Lebensgefühl in der Stadt
  • Ausbau des Park & Rides als Anreiz für alle das Auto bei den Bahnstationen stehen zu lassen
  • Ausbau Stadtrad
  • Elektrofähren, der HVV muss klimaneutral sein, dazu gehören auch die Fähren ;)
  • Versorgung der Container- und Kreuzfahrtschiffe im HH Hafen mit Landstrom (zZ. wird auch im Hafen Treibstoff verbraucht)

 

Meine weiteren Ziele sind eine gerechte und soziale Bildungspolitik und eine wohlüberlegte Digitalisierungpolitik.

Kandidatin Hamburg Wahl 2015

Angetreten für: PIRATEN
Wahlkreis: Wandsbek
Wahlkreis
Wandsbek
Wahlkreisergebnis
1,50 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
5

Politische Ziele

Bildung

Die beste Lehrmethode bringt nichts, wenn man nicht genug Personal hat. Die Bildungsziele klingen im Großen und Ganzen echt super, nur sind genauso realitätsfern. Möchte man Schüler individuell fördern, auch im Kontext von Integration und Inklusion, müssen die Klassen entsprechend klein sein. Wenn die Rahmenbedingungen nicht passen, braucht man sich über alles andere erst gar nicht unterhalten.  

Asylpolitik

Wenn man an die Asylpolitik und das Flüchtlingselend denkt, vergeht einem sehr schnell das Lachen. Die Lampedusa-Flüchtlinge sollen bleiben! Über Jahre andauernde Asylverfahren sind psychisch sehr belastend und nicht tragbar, deswegen müssen die Asylverfahren schnell durch geführt werden.

 

Freiheit und Demokratie

Freiheit ist eines der Höchstengüter in der Demokratie, doch sie steht dauernd in der Gefahr Stück für Stück durch Gefahrengebiete, Überwachung, etc. abgebaut zu werden. Das ist eine Entwicklung gegen die ich mich stelle und weiterhin stellen werde.

Demokratie hat man nur so lange wie das Volk es trägt, die Masse an politikverdroßenen Bürger und Nichtwählern ist ernst zunehmen. Ziel muss es sein, dass Politik wieder Bürgerinteressen vertritt, dafür sind sie ja Volksvertreter. Wenn wir in der Bürgerschaft sind, können Bürger via OpenAntrag Anträge an uns schicken, die wir dort einbringen können. Das löst das Problem noch nicht, dass Politik nicht immer nur die Interessen der Bürger umsetzt, daher ist es wichtig Bürgern die Mitbestimmung zu erleichtern z.B. durch kleinere Hürden für Volksinitiativen, sowie Volksinitiativen auf Bundesebene.