Steffi Lemke
DIE GRÜNEN

Frage an Steffi Lemke von Hyevpu Qe. Penzre iba Pynhfoehpu bezüglich Umwelt

02. November 2017 - 19:18

Sehr geehrte Frau Lemke,

können Sie mir erklären, weshalb bei den PKWs mit alternativen Antrieben stets nur über Elektromobilität (oder Hybridfahrzeuge) geredet wird, nicht aber über den Betrieb der PKWs mit Wasserstoff, obwohl in Japan und Südkorea schon PKWs produziert werden, die sich als praxistauglich erweisen und die man in Deutschland nur deshalb nicht fahren kann, weil es keine Wasserstofftankstellen gibt? Im Gegensatz zu den PKWs mit Elektroantrieb können diese PKWs in 3 Minuten betankt werden und haben eine "normale" Reichweite wie PKWs mit Benzinmotor. Da der Tankvorgang eines Elektroautos sehr lange dauert, können Sie doch nicht nur Ladesäulen an Orte, wo herkömmliche Tankstellen stehen, hinstellen, sondern benötigen eine Vielzahl, Vielzahl von Ladesäulen, damit keine Staus an den Ladesäulen entstehen. Stellen Sie sich doch diesen Aspekt auch einmal in der Praxis vor!

Warum wird aus dem Strom, der z.B. durch Windkraft erzeugt wird, nicht durch Elektrolyse Wasserstoff hergestellt, der dann zum Antrieb von PKWs mit Wasserstoffantrieb verwendet wird? Dieses System wäre doch auch umweltfreundlich.

Mit freundlichen Grüßen
C. von Clausbruch

Frage von Hyevpu Qe. Penzre iba Pynhfoehpu
Antwort von Steffi Lemke
20. Dezember 2017 - 09:36
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 2 Wochen

Sehr geehrter Herr Qe. Penzre iba Pynhfoehpu,

vielen Dank für Ihre Frage. Wasserstoff mithilfe erneuerbarer Energien zu erzeugen, ist eine der technologischen Hoffnungen für die Zukunft. Das Verfahren ist bewährt, allerdings führt es noch zu sehr hohen Energieverlusten und Kosten. Es ist daher die Frage, für welchen Zweck der Wasserstoff eingesetzt werden soll. Die Idee, ihn für Pkw zu nutzen ist alt. Seit Jahrzehnten gab und gibt es Bestrebungen, Wasserstoffautos auf den Markt zu bringen. Gerade wir Grünen haben das während unserer Regierungszeit von 1998 bis 2005 gefördert. Und auch heute wollen wir, dass diese Technologie weiter entwickelt wird. Ich bin dafür, dass unsere Mobilität technologieoffen weiter entwickelt wird.

Für andere Sektoren, etwa im Güter-, Schiffs- oder auch Flugverkehr werden Wasserstoff oder auch synthetisches Methan sicher ebenfalls in der Zukunft eine Rolle spielen. Hier fehlen bislang andere klimaverträgliche Alternativen zu den fossilen Brennstoffen.

Mit besten Grüßen
Steffi Lemke