Steffen Bilger
CDU

Frage an Steffen Bilger von Znex Onegury bezüglich Verkehr

27. Juni 2019 - 09:27

Sehr geehrter Herr Bilger,

seit vielen Jahren warten wir in 71282 Hemmingen auf die versprochene Infrastruktur im Bereich Internet. Ein kürzlich fertiggestellter Ausbau der Deutschen Telekom AG umfasste nur einen kleinen Teil unseres Ortes. Hinsichtlich des weiteren Ausbaus verweist die Telekom auf die Gemeinde Hemmingen. Eine Nachfrage bei der Gemeinde ergab keine Rückantwort.

Da ich momentan in Lettland und Litauen bin, nutze ich die Infrastruktur in den jeweiligen Ländern. Kein Anschluss hatte Leistungen unter 50 Mbit/s. Die Mobile Infrastruktur ist selbst in den abgelegensten Teilen der Länder ausgezeichnet (mind. 4G mit 50% Signalstärke).

Denke ich dann an Hemmingen, bekomme ich es mittlerweile nur noch mit der Angst zu tun, 16 Mbit/s bei sich häufenden Ausfällen, Mobilfunk (Vodafone) fiel erst kürzlich für ca. 3-4 Wochen vollständig aus.

Da ich zwei Unternehmen am Standort Hemmingen habe, beschäftigt mich in der Zwischenzeit die anhaltende Unterversorgung und stellt die Frage nach der Zukunftsfähigkeit des Standortes im Landkreis Ludwigsburg.

Grundlegend erhalten Endverbraucher keinen klaren Überblick über geplante Ausbauaktivitäten, eine klare Konzeption und Umsetzung des Ausbaus digitaler Infrastruktur ist nicht erkennbar. Von Wettbewerb kann in diesem Zusammenhang keine Rede mehr sein. So zahle ich für die schlechte Anbindung mit 16 Mbit/s inzwischen knapp 60 EUR monatlich, ein vergleichbarer Anschluss bei der Deutschen Telekom würde nur 50% dessen kosten.

Meine Frage bezieht sich somit auch auf den geplanten flächendeckenden Ausbau im Landkreis Ludwigsburg mit Glasfaser bis zum Hausanschluss.

Weshalb erfolgt keine Umsetzung, trotz viel beschworener Ausbauinitiativen und wieso wird nicht längst eine Versorgung der Hausanschlüsse mit Glasfaser realisiert?

Mit freundlichen Grüßen

Znex Onegury

Frage von Znex Onegury
Antwort von Steffen Bilger
27. Juni 2019 - 11:34
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 6 Minuten

Sehr geehrter Herr Onegury,

vielen Dank für Ihre Anfrage! Bitte schicken Sie mir Ihr Anliegen aber direkt an meine E-Mail-Adresse steffen.bilger@bundestag.de.

Auf diesem Wege erhalten zahlreiche Bürger aus meinem Wahlkreis auch jetzt schon eine Antwort auf ihr Anliegen. Gerne werde ich Ihre Anfrage zeitnah beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Steffen Bilger MdB