Stefan Wenzel

| Abgeordneter Niedersachsen 2008-2013
Jahrgang
1962
Berufliche Qualifikation
Dip. Ing. (agr)
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Fraktionsvorsitzender
Parlament
Niedersachsen 2008-2013
Wahlkreisergebnis
18,8 %
Wahlkreis
Göttingen-Stadt

Über Stefan Wenzel

Geboren am 5. Mai 1962 in Nakskov/Dänemark, verheiratet, 3
Kinder. Besuch der Grundschule in Resse, Abitur in
Mellendorf/Wedemark. Zwei Jahre Beschäftigung als Waldarbeiter und
in der Landwirtschaft. Studium der Agrarökonomie an der
Georg-August-Universität in Göttingen, einjährige Tätigkeit in
Südamerika, u.a. in einem SOS Kinderdorf und einem
genossenschaftlichen Existenzgründungsprojekt. Einige Jahre
Selbstversorgerlandwirtschaft und in Teilzeit
Fraktionsgeschäftsführer im Landkreis Göttingen. Zehn Jahre
Gesellschafter eines Groß- und Einzelhandels mit Wein aus
ökologischem Anbau. Von 1995 bis 1998 Referent für
Verkehrspolitik der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Viele Jahre aktiv in der Jugendarbeit und in
Anti-Atom-Initiativen.

Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen seit 1986. Mitglied im
niedersächsischen Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen von
1993 bis 1995.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 14. bis 16.
Wahlperiode (seit 30. März 1998), seit März 2004 Vorsitzender der
Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Sehr geehrter Herr Wenzel,

wie soll das angesagte ´Güllekataster´ aussehen?
Durch wen und wie oft wird ein solches Instrument...

Von: Wolfgang Dohm

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Bevor ich auf Ihre Frage konkret eingehe, möchte ich die Ausgangssituation kurz skizzieren: Wir haben in weiten Teilen des westlichen Niedersachsen eine Nutztierkonzentration, die es nicht mehr erlaubt, den in Form von Gülle, Mist und Substrat aus Biogasanlagen anfallenden Wirtschaftsdünger ortsnah im Sinne der Düngeverordnung ordnungsgemäß auf den landwirtschaftlichen Nutzflächen einzusetzen. Dafür müssten jährlich etwa 3,3 Mio. (...)

Sehr geehrter Herr Wenzel,

werden sie sich aktiv dafür einsetzen, dass bei den Koaliationsverhandlungen auch das Thema Cannabis...

Von: Dieter Schmidt

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) wie Sie wahrscheinlich mitbekommen haben, wird das Thema Cannabis bzw. die Frage der Erhöhung der Eigenbedarfsgrenze von Cannabis jetzt aktuell diskutiert. Der verantwortungsvolle Umgang mit Suchtmittel-KonsumentInnen war und ist nach wie vor einer der Hauptaspekte des Grünen Landtagswahlprogramms, des rot-grünen Koalitionsvertrages und des Bundestagswahlprogramms. (...)

# Umwelt 19Jan2013

Sehr geehrter Herr Wenzel,

Ich möchte Ihnen gerne zu Gorleben eine was wäre wenn Frage stellen:

Sie wollen nicht das Gorleben weiter...

Von: Thorben Lüdemann

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Die bisherigen Ergebnisse aus über 35 Jahren "Erkundung" des Salzstocks Gorleben zeigen, dass das Deckgebirge nicht den Anforderungen genügt, die an einen Endlagerstandort gestellt werden. Die Mängel (fehlende durchgängige Tonschichten und unvollständige Trennung der Grundwasserstockwerke) sind eindeutig. (...)

# Umwelt 18Jan2013

Sehr geehrter Herr Wenzel,

werden Sie eine bürgernahe Energieagentur einführen, sollten Sie in die Regierung gewählt werden? Obwohl sie...

Von: Tomas Biermann-Kojnov

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Die neue Landesregierung will einen Umbau der Energieversorgung in Niedersachsen auf einhundert Prozent erneuerbare Energiequellen. Dazu gehört auch, dass das Erneuerbare-Energien-Gesetz konstruktiv weiterentwickelt wird, um die Nutzung von Solarenergie, Windkraft und Biomassenutzung weiter auszubauen. Dabei ist wichtig, dass die Kosten fair verteilt werden und die Rahmenbedingungen für alle Beteiligten verläßlich und vorausschauend gestaltet sind. (...)

# Soziales 14Jan2013

Hallo, Herr Wenzel!

Ich habe eine Frage zur Pflegepolitik. Herr Weil, mit dem Sie ja gerne koalieren möchten, hat für den Bereich Soziales...

Von: Sepideh Kermani-Mersdorf

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Sie können davon ausgehen, dass sich Bündnis 90/ Die Grünen für Verbesserungen im Pflegebereich, auch bei der Entlohnung einsetzen werden. Zuständig sind allerdings die Tarifpartner, also die Pflegekassen und die Einrichtungsträger. (...)

Lieber Herr Wenzel,

ich habe gelesen, dass die SPD als ihr wahrscheinlicher Koalitionspartner im Falle eines Wahlsiegs Ganztagsschulen nur...

Von: Ludger Wohl

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Wir Grünen wollen schrittweise alle Schulen zu Ganztagsschulen weiterentwickeln. Das gilt ausdrücklich auch für Schulen in kleinen Gemeinden. (...)

Lieber Herr Wenzel,

es gab in den letzten Jahren viel Kritik am Bau neuer Hähnchenställe in Niedersachsen. Diese Kritik kann ich zum Teil...

Von: Insemarie Schröder-Hohensee

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Wir sehen den Bau großer Tierställe sehr kritisch und wollen diese durch Änderungen des Bau- und Emissionsschutzrechts künftig so weit als möglich verhindern. Gleichwohl ist es natürlich legitim, wenn einzelne Investoren im Rahmen der geltenden Rechtslage Anträge auf Errichtung derartiger Anlagen stellen. (...)

Lieber Herr Wenzel,

ich habe in der Zeitung gelesen, dass Ihre Kollegin Frau Piel den Verfassungsschutz abschaffen will. Wollen Sie das...

Von: Sonka Tietze-Stolleis

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Bisher dient der Verfassungsschutz lediglich zur Informationsgewinnung. Für die Sammlung von Informationen über demokratiefeindliche und gewaltfördernde Bestrebungen, wie die von Ihnen angesprochenen Rechtsextremen, fordern wir eine wissenschaftliche Dokumentationsstelle. (...)

Sehr geehrter Herr Wenzel,

In Niedersachsen gibt es mehr als 100 Bürgerinitiativen gegen den massiven Ausbau der Agrarindustrie. Die...

Von: Brigitta Leibundgut

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Für uns ist die Frage der künftigen Ausrichtung der Agrarpolitik eines der wichtigsten Themen im Wahlkampf. Wir wollen die Agrarpolitik in Niedersachsen deutlich ändern und den Bau von Massentierhaltungsanlagen - soweit es die bundesrechtlichen Vorgaben des Bau- und Imissionsschutzrechts zulassen - verhindern. Dazu ist ein Bündel genehmigungsrechtlicher Maßnahmen, eine bessere Kontrolle und eine Änderung der Wirtschafts- und Agrarförderpolitik des Landes erforderlich. (...)

# Umwelt 8Jan2013

Sehr geehrter Herr MdL Wenzel,

wie viele Menschen in meinem persönlichen Umfeld, so bin auch ich ein "Urgrüner". Angefangen bei den Anti-...

Von: Stefan Wisch

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) Dabei ist für mich als Grünen die Nutzung der Windkraft an Land nicht nur vertretbar, sondern nachgerade notwendig. In unserem "Grünen Energieszenario - Enkeltaugliche Energieversorgung für Niedersachsen" gehen wir davon aus, dass die Windenergie zwei Drittel des zukünftig nötigen Stroms liefert, davon wiederum drei Viertel aus Windkraftanlagen an Land. (...)

# Umwelt 28Dez2012

Sehr geehrter Herr Wenzel,

mir unverständlicherweise hat die Ratsfraktion der Grünen in der Stadt Hannover vor einigen Jahren den...

Von: Thomas Ganskow

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

(...) das Problem des Hochwasserschutzes an Ihme und Leine in der Innenstadt von Hannover ist nach der derzeitigen Zuständigkeitsverteilung ein rein städtisches Problem, dessen Lösung in der Zuständigkeit der Stadt Hannover bzw. der Region Hannover liegt. (...)

Sehr geehrter Herr Wenzel

als Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags haben Sie einen Eid geleistet Schaden von Land + Leute...

Von: Gerhold Berndmeyer

Antwort von Stefan Wenzel (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Berndmeyer,

ich danke Ihnen für Ihre Anfrage und die Möglichkeit zur Stellungnahme. Die Gemengelage ist leider vor Ort...

%
33 von insgesamt
36 Fragen beantwortet
42 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.