Berlin 2011 - 2016
Frage an
Simon Weiß
Einzelbewerbung

Sehr geehrter Herr Weiß,

wie ist Ihre persönliche Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen? Mit freundlichen Grüßen

Rainer Locke

Soziale Sicherung
27. April 2014

(...) Voraussetzung dafür ist in unserer Gesellschaft die Verfügung über ein gewisses Einkommen. Es muss also Aufgabe des Staates sein dieses Einkommen sicherzustellen; und das Recht auf ein Mindesteinkommen muss voraussetzungslos gewährt werden und der oder die Einzelne muss es tatsächlich einfordern können. (...)

Berlin 2011 - 2016
Frage an
Simon Weiß
Einzelbewerbung

Sehr geehrter Herr Weiß,

wie Sie anhand dieses Berichts sehen, prognostiziert die " Denkfabrik der BA", dass es 2014 keinen Jobboom in Deutschland geben wird:

Arbeit und Beschäftigung
20. Februar 2014

(...) Die verbreitete Arbeitslosigkeit hat ihre Ursache in einem stabilen Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt. Das migrationspolitisch angehen zu wollen wäre schon rein von den Zahlen her ein aussichtsloses Unterfangen. (...)

Berlin 2011 - 2016
Frage an
Simon Weiß
Einzelbewerbung

Sehr geehrter Herr Bezirksabgeordnete Weiß,

mein Name ist Maximilian Reimann, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Tiergarten, wo ich auch das 12. Gymnasium besuche.

Innere Sicherheit
22. August 2012

(...) die von Ihnen angesprochene vermehrte Speicherung und Nutzung biometrischer Daten sehe ich - wie auch meine Partei - sehr kritisch. Eine allgemeine Erfassung und Speicherung solcher Daten z.B. in Ausweisdokumenten über das notwendige Maß hinaus lehne ich ab, zumal wenn damit für einen kaum belegbaren Sicherheitsgewinn große Teil der Bevölkerung unter Generalverdacht gestellt werden. (...)

Berlin 2011 - 2016
Frage an
Simon Weiß
Einzelbewerbung

Im Ottopark werden Bäume gefällt.

Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
01. November 2011

(...) Die BVV des Bezirks Mitte beschloss am 15.09.2011 ein Ersuchen an das Bezirksamt (Drucksache 2223/ III https://www.berlin.de/ba-mitte/bvv-online/vo020.asp?VOLFDNR=4616 ), in dem um die Einrichtung eines Runden Tisches und ein unabhängiges Mediationsverfahren im Konflikt um die Baumfällungen im Kleinen Tiergarten/ Ottopark gebeten wird. Teilnehmer am Runden Tisch sollen Gegner und Befürworter der Baumfällungen sowie Vertreter des Bezirksamts sein. Im Zuge des Mediationsprozesses gelte es nach dem Wunsch der Bezirksverordneten zu prüfen, ob 53 der 113 im Ottopark/ Kleinen Tiergarten zur Fällung gedachten Bäume erhalten bleiben können. (...)