Jahrgang
1968
Wohnort
Leinefelde-Worbis
Berufliche Qualifikation
Dipl. Ingenieurin (FH)
Ausgeübte Tätigkeit
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag
Wahlkreis

Wahlkreis 2: Eichsfeld II

Wahlkreisergebnis: 18,1 %

Parlament
Thüringen

Thüringen

Die Einstellung weiterer Kita-Betreuer:innen soll Vorrang haben vor der Einführung eines zweiten beitragsfreien Kitajahres.
Position von Sigrid Hupach: Lehne ab
Es geht nicht um ein Entweder-Oder: Wir haben zwei beitragsfreie Kindergartenjahre auf den Weg gebracht und zugleich für mehr Personal in den Kindergärten gesorgt. Das setzen wir fort: Ein weiteres beitragsfreies Jahr und Steigerungen in der Betreuungsqualität. So geht Politik für die Kleinsten.
Jugendliche sollen bereits ab 16 Jahren bei Landtagswahlen mitwählen dürfen.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Junge Menschen wollen mitreden und mitgestalten. In den Kommunen haben wir das Wahlalter 16 bereits eingeführt. Auf Landesebene blockiert die CDU die notwendige Zweidrittelmehrheit für eine Verfassungsänderung. Wir bleiben dran!
Um die im Thüringer Klimagesetz festgelegte Energiewende bis 2040 zu erreichen, muss es ermöglicht werden, im Thüringer Wald Windräder zu errichten.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Eine erfolgreiche Energiewende ist ein zentraler Baustein für eine Abwendung der Klimakrise. DIE LINKE. steht für einen sozial-ökologischen Wandel. Wir wollen die Interessen von Natur und Mensch berücksichtigen und zugleich die soziale Spaltung unserer Gesellschaft überwinden.
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Thüringen dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Auch in Thüringer Städten steigen die Mieten spürbar. DIE LINKE. will alle Möglichkeiten nutzen, um Wohnraum für alle bezahlbar zu halten und zu gestalten. Dazu gehört natürlich auch ein verstärkter sozialer Wohnungsbau.
Der Verfassungsschutz in seiner jetzigen Form ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Sigrid Hupach: Lehne ab
Der NSU-Untersuchungsausschuss hat belegt, dass der Verfassungsschutz tief in die Neonazi-Szene verstrickt war. Geheimdienste entziehen sich immer mehr demokratischer Kontrolle. Wer unsere Verfassung schützen will, braucht eine engagierte Zivilgesellschaft, keine V-Männer und -Frauen.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmer:innen eine Grundrente erhalten.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Eine Grundrente muss vor allem die Existenz sichern. Viele Menschen haben Jahrzehnte gearbeitet und/oder Kinder erzogen und können von ihrer Rente nicht leben, auch auf Grund von jahrelang praktizierter Niedriglohnpolitik. Das darf nicht sein. Deshalb brauchen wir eine existenzsichernde Grundrente.
Abgelehnte Asylbewerber:innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Sigrid Hupach: Lehne ab
Auch wenn ein Mensch kein politisches Asyl im ersten Antragsverfahren erhält, darf er trotzdem nicht in Kriegsgebiete, Armut, Hunger oder Verfolgung abgeschoben werden. Wir achten die Würde aller Menschen. Mit gelingender Integration helfen wir Menschen und stärken Thüringen.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist:innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Die rot-rot-grüne Landesregierung hat ein Lobbyregister für Thüringen eingeführt. Die Landesregierung ist nun verpflichtet offen zulegen, welche Organisationen an der Erarbeitung von Gesetzesentwürfen auf welche Art und Weise beteiligt werden.
Es darf keine weiteren Gemeinde- und Kreisfusionen mehr geben.
Position von Sigrid Hupach: Lehne ab
In den vergangenen fünf Jahren haben sich hunderte Gemeinden in Thüringen freiwillig zusammengeschlossen. Dieser Weg sollte weiter gegangen werden.
Massentierhaltung sollte verboten werden.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Tierwohl muss in einer sozial-ökologischen Landwirtschaft einen höheren Stellenwert erhalten. Dabei kommt es weniger auf die Zahl der Tiere an, sondern vor allem auf die Haltungsbedingungen. Auch sind die Verträglichkeit für Flächen und Region zu prüfen. Ein erster Schritt ist die Tierwohlstrategie.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Pflegekräfte aus dem Ausland zu gewinnen, ist eine Möglichkeit, um den demografischen Wandel zu begegnen. Wichtiger sind aber gute Arbeitsbedingungen und tarifliche Entlohnung, um den Pflegeberuf attraktiver zu gestalten. So können wir mehr Menschen für die Pflege gewinnen.
Der vereinbarte Mindestlohn für öffentliche Aufträge von 11,42€/Stunde ist zu hoch und soll zurückgenommen werden.
Position von Sigrid Hupach: Lehne ab
Guter Lohn für gute Arbeit - ist eine Grundforderung der LINKEN. Jeder Mensch sollte von seiner Arbeit auskömmlich leben können. 12 € Stundenlohn als Untergrenze sind da bestimmt nicht zu hoch.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Bei der Partei DIE LINKE. sind quotierte Listen bereits seit vielen Jahren Standard. Bis die Gleichberechtigung von Frauen und Männern tatsächlich und alltäglich umgesetzt ist, sind solche Instrumente wie Quoten und Quotierungen notwendig. Thüringen hat deshalb auch ein Paritätsgesetz verabschiedet.
Die aktuelle Anzahl von Gemeinschaftsschulen soll nicht weiter erhöht werden.
Position von Sigrid Hupach: Lehne ab
Längeres gemeinsames Lernen erhöht nachweislich die Chancengleichheit der Schülerinnen und Schüler. Wir wollen, dass die Schulkonferenz vor Ort bestehend aus Lehrkräften, Eltern, Schüler*innen entscheidet, ob der Weg zur Gemeinschaftsschule gegangen wird oder nicht.
In Thüringen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
In unserer Regierungszeit haben wir Landesprogramme zur Stärkung der Demokratie ausgebaut. Wir werden dies konsequent fortführen.
Das Land Thüringen soll auch weiterhin Stipendien für angehende Ärzt:innen finanzieren, damit sie sich später im ländlichen Raum niederlassen („Thüringen-Stipendium“).
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Zusätzlich wollen wir die gemeinsame Niederlassung von Ärztinnen und Ärzten im ländlichen Raum fördern und beispielsweise Ärzte-Genossenschaften unterstützen.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll das Land Thüringen vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Sigrid Hupach: Lehne ab
Wir sind in den vergangenen Jahren dem Dreiklang Investieren-Vorsorgen-Schuldentilgung gefolgt. Damit haben wir eine Milliarde Euro Altschulden der CDU-Vorgängerregierungen abgebaut und wichtige Zukunftsthemen wie Investitionen in Schulen, mehr Lehrkräfte und zwei beitragsfreie Kitajahre angepackt.
Der Ausbau von Radwegen soll Vorrang vor Investitionen ins Autostraßennetz haben.
Position von Sigrid Hupach: Stimme zu
Wir haben fast eine Milliarde Euro zur Sanierung der Landesstraßen zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig wurde festgelegt, dass zehn Prozent der Mittel in Radwege investiert werden. So stärken wir Alternativen zum Auto und erhöhen die Verkehrssicherheit in Verbindung mit notwendigen Investitionen.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.