Saskia Esken
SPD

Frage an Saskia Esken von Znetnergr Fgnpuren bezüglich Frauen

08. Dezember 2019 - 12:53

Können Sie sich dafür einsetzen, dass die Witwenrente nicht weiter gekürzt wird und damit viele Frauen in die Altersarmut getrieben werden? Nach 48 Jahren Arbeit würde ich von meinem Mann keine Witwenrente erhalten weil meine eigene Rente angerechnet wird. Das empfinde ich als Strafe für Frauen die ein Leben lang gearbeitet haben. Mit einem Einkommen kommt man eben nicht aus. Bei Ehefrauen von Beamten wird die eigene Rente nicht angerechnet. Mit welchem Recht wird diese Ungleichbehandlung geduldet? Haben hier die Männer immer noch das Sagen obwohl sie genauso davon betroffen werden?

Mit freundlichem Gruß Znetnergr Fgnpuren

Frage von Znetnergr Fgnpuren
Antwort von Saskia Esken
20. Januar 2020 - 14:47
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat 1 Woche

Sehr geehrte Frau Fgnpuren,

herzlichen Dank für Ihre Frage.

Ihrer Anfrage entnehme ich, dass Sie mich als Vorsitzende der SPD anschreiben. Auf Abgeordnetenwatch beantworte ich jedoch ausschließlich Anliegen von Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises Calw/Freudenstadt, die sich an mich als Bundestagsabgeordnete richten und die ich im Bundestag repräsentiere.
Fragen und Hinweise zu meiner Arbeit als SPD-Parteivorsitzender können Sie gerne an saskia.esken@spd.de richten.

Freundliche Grüße

Saskia Esken

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.