Ruprecht Polenz
CDU

Frage an Ruprecht Polenz von Unenyq Fgnhforet bezüglich Wirtschaft

21. September 2009 - 08:50

Sehr geehrter Herr Ruprecht Polenz,

wie sehen Sie es, wird die CDU mit der FDP jetzt die grosse Koalition in Gang bringen, oder kommt es wieder zu einem grossen gerangel. Es wird Zeit, das Deutschland wieder ein Transparentes soziales System bekommt, und kein Unkonventionelles System, was Deutschland in den Ruin treibt." wie sehen sie dies ?

2. In vielen grossen Städten werden Erneuerungen gebaut, Millionen ausgegeben für ein Forum - Einkaufszentren usw, aber in den Nebenorten findet man immer mehr leere Ladenlokale. Ich komme aus Duisburg/Homberg, wenn das hier so weiter geht, dann haben wir eine Geisterstadt. Was sagen Sie dazu ?

3 Wie solllen wir einen Wirtschaftaufschwung bekommen, wenn viele Firmen den Bach herunter gehen, viele Firmen sich ins Ausland absetzten, dadurch gewinnen wir mehr Arbeitslose, aber keinen Wirtschaftsaufschwung, man darf nicht nur die Situation in Berlin sehen, man sollte auch mal Weitsichtig ausschau halten. Wie stehen Sie dazu ?

4. Warum möchte die Regierung nicht einsehen, das der EURO ein Teuro ist, er gewinnt zwar an Präsents, da er im Dax gestiegen ist, aber machen Sie mal die Umsetzung vom EURO zur DM, 1,50 € sind umgerechnet fast 3 DM, warum will die Regierung uns weis machen, dass es nicht so ist, glaubt man der kleine Bürger ist auf den Kopf gefallen. Wie Argumentieren Sie dieses ?

Hiermit bedanke ich mich schon im voraus bei Ihnen, für ihre Bemühungen

MfG

H.Stausberg

Frage von Unenyq Fgnhforet
Antwort von Ruprecht Polenz
23. September 2009 - 08:57
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage

Sehr geehrter Herr Stausberg,

vielen Dank für Ihr Schreiben.

Das übergeordnete Ziel der CDU ist es, in der kommenden Wahlperiode Arbeits­plätze zu sichern und zu schaffen. Dies ist die Voraussetzung für Wachstum und die Sicherung der Sozialsysteme, damit die Schwachen in unserer Gesellschaft auf ei­nen verlässlichen Schutz zurückgreifen können.

Arbeitsplätze können nur dann gesichert werden - da haben Sie Recht - wenn Un­ternehmen in Deutschland verbleiben. Das ist der Grund, weshalb CDU und CSU den Mittelstand stärken wollen. Der Mittelstand stellt 99% aller Unternehmen und 70 % der Arbeitsplätze in Deutschland. Mittelständische Unternehmer zeichnen sich durch eine starke örtliche Verbundenheit und Standorttreue aus. Die Stärkung der Leistungskraft mittelständischer Unternehmen ist eine Brücke für mehr Wachstum und Beschäftigung.

Ihrer Anmerkung zum Euro möchte ich erwidern, dass uns die Mitgliedschaft in der Euro-Zone vor weitaus größeren Folgen durch die Finanz- und Wirtschaftskrise be­wahrt hat. Island, das von der Finanzkrise besonders hart getroffen wurde, hat aus diesem Grund beschlossen, den Beitritt zur Europäischen Union zu beantragen.

Zudem möchte ich darauf hinweisen, dass die Lebenshaltungskosten in Deutschland derzeit sehr niedrig sind. Seit Juni des vergangenen Jahres sind die Verbraucher­preise nicht gestiegen. Die jährliche Inflationsrate lag laut Statistischem Bundesamt im August bei null Prozent.

Ich bin Bundestagsabgeordneter aus Münster. Bei städtebaulichen Fragen zu Ihrem Wohnort Duisburg/Homberg bitte ich Sie, sich an einen örtlichen Abgeordneten zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ruprecht Polenz