Robert Drumm
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Gngwnan Uryonpu an Robert Drumm bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 05. Feb. 2011 - 18:20

Guten Abend!

Wenn die Linke gewinnt....
was passiert mit der Bauruine am Nürburgring? Wie soll es dort weitergehen?
330 Mio.€ versenkt, Betreiber/Pächter, welche keinen Sinn vom Motorsport haben, eine Vergnügungsmeile die Brach liegt, Privatpensionsbetreiber und Unternehmen welche Existenzbedroht sind, durch Kopplungsgeschäfte etc. Eine Preispolitik die nichts mehr mit Wirtschaftsbetrieb zu tun hat, sondern eher die ganze Karre an die Wand zu fahren und sich die eigenen Taschen zu füllen....
Was macht ihr?!

Grüsse
Tatjana Helbach

Von: Gngwnan Uryonpu

Antwort von Robert Drumm (LINKE)

Sehr geehrte Frau Helbach,

herzlichen Dank für Ihre Frage, deren Beantwortung ich zurzeit als sehr schwer einstufen will. Als außerparlamentarische Kraft stehen uns nur die Informationen zur Verfügung, die allgemein zugänglich sind. Das bedeutet, keinen Einblick in tatsächlich entstandene Kosten,Keinen Einblick in alle angefertigten Gutachten und insbesondere keine Einsicht in verbindliche Verträge.

Die LINKE wird sich aber dafür einsetzen, dass der Nürburgring wieder zu dem wird, was er ist. Eine Rennstrecke. Eine Rennstrecke, die wir als Land, in Verbindung mit dem zuständigen Landkreis als Eigentum behalten werden. Also keine Privatisierung. Natürlich steht der Ring auch weiter für alle Veranstaltungen, sportlicher Natur (z.B Radrennsport, Wintersport usw.) wie auch kommerziell (z.B. Rock am Ring oder als Auto - Teststrecke) Organisationen und Firmen zur Verfügung. Die Kopplungsgeschäfte, wie sie derzeit gehandhabt werden, wird es mit uns nicht geben. Die angrenzenden Gemeinden und deren Einwohner müssen weiter vom Ring partizipieren.

Was die LINKE aber als erstes tun würde, wäre tatsächliche Transparenz über alle Fakten der Vergangenheit herstellen. Die Steuerzahler haben ein Recht zu erfahren, was am Nürburgring tatsächlich alles geschehen ist.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.