DIE GRÜNEN

Frage an Petra Häffner von Wöet Fpuebq bezüglich Land- und Forstwirtschaft

14. August 2013 - 22:34

Sehr geehrte Frau Häffner,

ich finde es etwas befremdlich, dass Sie auf die Nachfragen von Herrn Wolf so ausweichend reagieren. Immerhin führen Sie als Argument für die 2-Meter-Regel zum Beispiel ins Feld, dass es auf schmaleren Wegen viele schwere und sogar tödliche Unfälle gäbe. Wie können Sie das behaupten, wenn Sie die Details nicht kennen?

Aber zum Glück muss man nicht das "zuständige Minsterium" befragen, als aufgeklärter Wähler und Leser reicht ja ein Blick auf die Quellen, die dieser abstrusen Behauptung zu Grunde liegen. Tut man das, stellt man sehr schnell fest, dass kein einiziger tödliche Unfall auf einem schmelen Weg bekannt ist, der auf das Zusammentreffen zwischen verschiedenen Nutzergruppen zurückzuführen ist.

Aber nur mal kurz angenommen, es gäbe tatsächlich ständig "schwere und sogar tödliche" Unfälle, die auf ein solches Zusammentreffen stärkerer und schwächerer Nutzer zurückzuführen wären – kann ich dann davon ausgehen, dass Die Grünen auch auf ein Verbot des KFZ-Verkehrs auf gemeinsam mit Radlern genutzen Strecken pochen. Immerhin gibt es hier tatsächlich täglich schwere und auch tödlich verlaufende Unfälle.

Mit freundlichen Grüßen,

J. schrod

Frage von Wöet Fpuebq

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.