Peter Knitsch

| Kandidat Nordrhein-Westfalen 2012-2017
Peter Knitsch
Frage stellen
Jahrgang
1960
Wohnort
Erkrath
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
Leiter der Abteilung Verbraucherschutz im Ministerium für Klimaschutz, Umweltschutz, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz NRW
Wahlkreis

Wahlkreis 37: Mettmann II

Wahlkreisergebnis: 10,5 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2012-2017
Alle Fragen in der Übersicht
# Umweltpolitik 6Mai2012

Sehr geehrter Herr Knitsch,

was werden Sie nach Ihrer Wiederwahl aktiv gegen die Inbetriebnahme der Kohlenmonoxid-Pipeline tun?

...

Von: Zneyvf Ryfra

Antwort von Peter Knitsch
DIE GRÜNEN

(...) Im Falle meiner Wahl werde ich weiter beharrlich und nachdrücklich für einen Ausstieg aus der CO-Pipeline werben und kämpfen. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt jedenfalls politisch nur durch eine Stärkung der Pipeline Gegner und damit von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag verhindert werden kann. (...)

# Umweltpolitik 30Apr2012

Novelle Landesjagdgesetz: Soll die Liste der jagdbaren Arten verkürzt und
der Umfang der Jagdzeiten geändert werden?

Zum Hintergrund...

Von: Nezva Qnuy

Antwort von Peter Knitsch
DIE GRÜNEN

(...) Als Landtagskandidat ist für mich allerdings schon jetzt klar, dass ich mich für ein möglichst rasches Verbot tierschutzwidriger Praktiken wie der Ausbildung von Jagdhunden an lebenden, flugunfähig gemachten Enten und in sog. Schliefanlagen (Abrichtung von Jagdhunden an lebenden Füchsen zur Baujagd) oder der Fallenjagd, in denen Tiere zum Teil qualvoll über längere Zeit sterben, einsetzen werde. (...)

# Arbeit 25Apr2012

Guten Tag.

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat erklärt, dass jüngeren Beschäftigten im Öffentlichen Dienst mehr Urlaub zusteht. Die...

Von: Zvpuryr Senapb

Antwort von Peter Knitsch
DIE GRÜNEN

(...) Ältere Beamte bzw. Beschäftigte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben auch aus meiner Sicht ein gesteigertes Erholungsbedürfnis - dies gilt insbesondere angesichts der weiter nach hinten rückenden Pensions- bzw. Verrentungsgrenze bis zum 67. (...)

# Umweltpolitik 23Apr2012

Wie stehen Sie zum Thema Fracking und was möchten sie konkret dagegen tun, um zu verhindern das in unserer Region Fracking betrieben wird.

...

Von: Gubznf Xüccref

Antwort von Peter Knitsch
DIE GRÜNEN

(...) Ich begrüße deshalb nachdrücklich, dass die NRW-Landesregierung zunächst einmal ein Moratorium beschlossen hat und Umweltminister Johannes Remmel die Umweltauswirkungen von Fracking in einem Gutachten untersuchen und bewerten lässt. Dringend notwendig ist außerdem, dass in das für die Genehmigung von Frackingvorhaben maßgebliche Bergrecht die Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung mit Öffentlichkeitsbeteiligung eingefügt wird - dies ist bislang nicht der Fall! (...)

%
4 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.