Frage an Paul Raphael Wengert von Eboreg Jnybpu bezüglich Soziales

25. Mai 2011 - 08:29

Sehr geehrter Herr Dr. Wengert,

Bei einem Entscheid des Versorgungsamtes über den Grad einer Behinderung (z.B. 40 oder 50% drängt sich bei mir immer mehr der Eindruck auf, dass es sich um rein politische Entscheide (Vorgaben der Politik) handelt. Egal wie krank man ist, 50% gibt es nicht. Verschlechterungen werden beachtet.
Ich bin sicher nicht der Typ des Querulanten; habe über 40 Jahre gearbeitet und bin auch immer "brav" zur Wahl gegangen. Ich habe heute den Eindruck, dass wir Wähler wirklich nur "Stimmvieh" sind. Mir geht es jetzt nicht um einen persönlichen Vorteil, möchte aber genau so gerecht behandelt werden wie zum Beispiel unsere Banken.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Waloch

Frage von Eboreg Jnybpu

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.