Fragen und Antworten

Frage an
Patrick Fischer
Volt

(...) wie stehen Sie zu den Inhalten der Volksinitiative „Bürgerbegehren verbindlich machen“ (www.buergerbegehren.info) und zur Forderung nach mehr echter Entscheidungsbefugnis für die Bezirksversammlungen? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
19. Februar 2020

(...) Wir möchten außerdem als Partizipationsmöglichkeit Bürgerversammlungen (Citizen Assemblies) einführen, wie sie bereits in anderen europäischen Ländern erprobt wurden. Durch das Gremium wird eine Versammlung aus einem repräsentativen Proporz z.B. der Stadtbevölkerung einberufen, die sich zu einer spezifischen Problemlage informiert (Expter*innenbefragungen etc.), berät und letztlich eine Entscheidung fällt. (...)

Frage an
Patrick Fischer
Volt

(...) wie stehen Sie zum geplanten neuen Stadtteil Oberbillwerder? (...)

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
19. Februar 2020

(...) benachbarte Quartiere und betroffene Bewohner*innen in die Planung von vornherein mit einbezogen werden, um auf deren Expertise zurückzugreifen und ihre Sorgen zu berücksichtigen. Nur so kann letzten Endes ein neuer, integrierter Stadtteil entstehen, der sich in die bestehenden städtischen Strukturen einfügt. Ökologische Gesichtspunkte (v.a. (...)

Über Patrick Fischer

Ausgeübte Tätigkeit
Didaktischer Leiter an einem Hamburger Gymnasium
Berufliche Qualifikation
Staatsexamen & Master Schulmanagement und Qualitätsentwicklung
Geburtsjahr
1983

Patrick Fischer schreibt über sich selbst:

Ich bin in Süddeutschland aufgewachsen und lebe nun seit vielen Jahren sehr glücklich in unterschiedlichen Stadtteilen Altonas.
In Tübingen studierte ich Politikwissenschaften, Anglistik/Amerikanistik und Geografie, um mit den beiden Staatsexamen Gymnasiallehrer zu werden. Nach einigen Jahren Berufserfahrung im Hamburgischen Schuldienst absolvierte ich berufsbegleitend ein Masterstudium für Schulmanagement und Qualitätsentwicklung. Seit August 2017 verantworte ich nun als Didaktische Leitung an einem Hamburger Gymnasium die Abteilung für Unterrichtsentwicklung.
Angesichts der bestehenden Herausforderungen auf der globalen wie regionalen Ebene, möchte ich mich nun dafür einsetzen, Ideen und Lösungen zu entwickeln, die unsere wachsende Stadt sozial gerecht, ökologisch sicher und ökonomisch agil machen. Dabei liegt mir die Verbindung der unterschiedlichen politischen Ebenen (Europa, Deutschland, Hamburg) genauso am Herzen wie der grenzüberschreitende Austausch über Erfahrungswerte und Best Practices mit anderen europäischen Metropolen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Hamburg Wahl 2020

Angetreten für: Volt
Wahlkreis: Altona
Wahlkreis:
Altona
Erhaltene Personenstimmen:
3524
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
2

Politische Ziele (Kandidat Hamburg Wahl 2020)

Meine Ziele für die Hamburgische Bürgerschaft sind:
  • eine mutige Verkehrspolitik zu gestalten, die auch kurzfristig eine Gleichberechtigung unterschiedlicher Verkehrsträger auf Hamburgs Straßen ermöglicht. Unser ganzheitliches Konzept umfasst eine zweckgebundene City-Maut, die den motorisierten Individualverkehr um 20% reduzieren und den Ausbau der ÖPNV- und Fahrradwegeinfrastruktur gegenfinanzieren kann. 
  • einen Beitrag dafür zu leisten, dass sicheres Wohnen, hochwertige Bildung und der Zugang zu sozialen Einrichtungen allen Hamburger*innen gleichermaßen ermöglicht werden.