Jahrgang
1960
Wohnort
Meerbusch
Berufliche Qualifikation
Regisseur
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Vizepräsident des Landtages
Wahlkreis

Wahlkreis 46: Rhein-Kreis Neuss III

Wahlkreisergebnis: 10,8 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2010-2012
Parlament beigetreten
02.06.2000

Über Oliver Keymis

Geboren am 30. Dezember 1960 in Düsseldorf; verheiratet.

Abitur 1980. Studium der Fächer Philosophie, Germanistik,
Französisch und Politische Wissenschaften. Zwischenprüfung 1984.
Wechsel ans Theater als Regieassistent. 1986 bis 1991 freiberuflich
als Regieassistent und Bildregisseur für das Fernsehen tätig. 1989
bis 1994 alljährliche Seminarleitung in Paris am
Weiterbildungsinstitut für künstlerische Berufe des französischen
Bildungsministeriums (GRETA) in Paris. 1989 bis 2000 freischaffend
als Regisseur an verschiedenen Landes-, Stadt- und Staatstheatern
tätig. Seit Oktober 2006 Vizepräsident des Landtags.

Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN seit 1997. Seit 1998
Sachkundiger Bürger im Kultur- und Planungsausschuss der Stadt
Meerbusch.

Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 2. Juni
2000.

Alle Fragen in der Übersicht

Wie wird mit Bürgern umgegangen, die weder Radio, noch Autoradio, noch Fernseher und INternet haben.?
Müssen alle bezahlen? Wo bleibt da...

Von: Whggn Ynaqjrue

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) So gesehen trägt man mit dem neuen Beitrag eben auch dann zum öffentlich-rechtlichen Rundfunkangebot bei, wenn man es selbst nicht nutzt. Da hier aber der Nutzen für die Allgemeinheit auch bundesverfassungsgerichtlich vielfach festgestellt wurde, kann man sich von der Zahlung dieses Rundfunkbeitrags nur aus sozialen oder gesundheitlichen Gründen ganz oder teilweise befreien lassen. Die hierzu geltenden Befreiungstatbestände füge ich gerne auch dieser Antwort noch einmal an. (...)

Zu Ihrer 1. Antwort: Jetzt könnte ich befreit werden aber ab 2013 nicht ganz weil diejenigen die jetzt eine Befreiung bekommen können z.b. Blinde...

Von: Gubznf Fgrvare

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Zu 2. Die neue Rundfunkgebühr führt ab 2013 als Haushaltsabgabe zu einer insgesamt gerechteren Verteilung der Kosten. Davon profitieren viele, manche werden mehr bezahlen. (...)

Ich habe nie die ÖR konsumiert noch möchte ich das inrgendwann. Die Regelung/Gesetz, welches meines Erachtens gegen Grundgesetz Artikel 5...

Von: Gubznf Fgrvare

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) 3. Es handelt sich bei der neuen Mediengebühr eben nicht um eine "Kopfsteuer", sondern um eine Abgabe pro Haushalt, egal wie viele Menschen dort leben und welche und wie viele rundfunkempfangstaugliche Geräte dort benutzt werden. (...)

# Kultur 8Dez2011

Sehr geehrter Herr Keymis,

Ich finde es sehr bedauerlich dass sie direkte Fragen nicht beantworten sondern nur "irgendwas" antworten, dass...

Von: Cngevpx Fpubygrf

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) neben den von mir zitierten Gutachtern verweise ich gerne auch auf die seit einigen Jahrzehnten sehr kontinuierliche Rechtsprechung durch das Bundesverfassungsgericht, das sich gerade zu den Fragen der Rundfunkfinanzierung, aber auch zum Auftrag und zur Bedeutung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks immer wieder sehr eindeutig in dem Sinne geäußert hat, den ich, auch in meinen Antworten an Sie über "abgeordneten-watch.de" zum Ausdruck gebracht habe. (...)

Sehr geehrter Herr Keymis,

vielen Dank für Ihre Antworten, die mich allerdings in keinster Weise überzeugen.

Allein der gesunde...

Von: Eraé Xrggrere

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Ich rate Ihnen, sich bitte ausführlicher mit den von den öffentlich-rechtlichen Sendern zur Verfügung gestellten Materialien zu befassen, die in vielfältiger Weise belegen, wofür das Geld der RundfunkgebührenzahlerInnen ausgegeben wird. Ich rate Ihnen auch, sich bitte mit den politischen Entwicklungen in Ländern zu befassen, wo solche Angebote leider nicht oder nicht mehr zum Alltag der Menschen gehören. (...)

Sehr geehrter Hr. Keymis,

ich wohne zwar in Hamburg - bin aber dennoch von der Änderung des Rundfunkstaatsvertrags betroffen. Denn die...

Von: Qbebgurn Fpuzvqg-Ynxr

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) 1. Täglich informieren sich rund 33 Millionen Bürgerinnen und Bürger über eine Nachrichtensendung im Fernsehen, eine Mehrheit davon zieht dabei die öffentlich-rechtlichen Angebote den Privat-TV-Info-Angeboten vor und hält sie auch für glaubwürdiger, wie uns repräsentative Befragungen signalisieren. Der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks umfasst neben Information und Bildung auch die Unterhaltung. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Keymis,

das von Ihnen ebenfalls zitierte Gutachten von Prof. Dr. Kirchhof ist
im Auftrag der ARD,...

Von: Ivxgbe Tehaq

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Es gibt keine "Zwangsfinanzierung". Der öffentlich-rechtliche Rundfunk genießt Verfassungsrang. Seine Organisation und Finanzierung sind nach Recht und Gesetz geregelt. (...)

# Kultur 5Dez2011

Guten Tag Herr Keymis,

Sie schreiben das man Herrn Prof. Kirchhofs Unabhängigkeit nicht bezweifeln sollte.
Finden Sie ein Gutachten...

Von: Cngevpx Fpubygrf

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Nach Abschluss dieser Beratungen fällt dann die Entscheidung und hier im Landtag NRW werden, nach allem was bekannt ist, mindestens drei Fraktionen für die Annahme des 15. Rundfunkänderungs-Staatsvertrages stimmen und ihn damit mit breiter Mehrheit auch hier im Landtag von Nordrhein-Westfalen ratifizieren. (...)

Sehr geehrter Herr Keymis,

in wenigen Tagen stimmt der Landtag über das neue Modell zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (...

Von: Eraé Xrggrere

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Die von Ihnen angeführten Argumente, die aus Ihrer Sicht gegen die Rundfunkgebühren-Reform sprechen, überzeugen mich nicht. Im Gegensatz zu Ihnen bin ich der Meinung, dass es weltweit kein vergleichbar vielfältiges und hochqualitatives Rundfunkangebot gibt, wie wir es in Deutschland kennen. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordnete Keymis,

in Kürze werden Sie über die Umwandlung der bisherigen Rundfunkgebühr pro Gerät in einen Beitrag pro...

Von: Ivxgbe Tehaq

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Zur Sache: Es gibt viele Gründe, die für diese Systemreform sprechen, damit wir das vielfältige, hochqualitative und für alle zugängliche Rundfunkangebot – so wie es uns die Verfassung auch aufgibt – für einen angemessenen Betrag pro Monat aufrecht erhalten können, denn es gehört zu den Grundfesten unseres demokratisch verfassten Gemeinwesens wie die freie Presse und die freie Meinungsäußerung. (...)

# Kultur 4Sep2011

Sehr geehrter Herr Keymis,

Sie schreiben in ihrer Antwort auf Herrn Schöpe dass für sei einige Punkte für die Reform des...

Von: Cngevpx Fpubygrf

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Das heißt, auch künftig erhalten Sie für den Preis eines Vollkornbrötchens (ca. 60 Cent) täglich sämtliche öffentlich-rechtlichen Radio- und Fernsehprogramme über alle Kanäle und sogar über das Internet – einige Fernsehprogramme ARD, ZDF, ARTE sogar auch schon in HD-Qualität ohne weitere Kosten. Auch die sogenannten Gebühren-Befreiungstatbestände bleiben bestehen (siehe Anhang „Übersicht Befreiungsregelung“). (...)

# Kultur 1Aug2011

Sehr geehrter Herr Keymis,

bereits im Mai hätte sich der Nordrhein-Westfälische Landtag in zweiter Lesung mit der Reform der...

Von: Ebys Fpuöcr

Antwort von Oliver Keymis
DIE GRÜNEN

(...) Allerdings: Nach Abwägung aller übrigen Punkte, die aus meiner Sicht für diese Reform und vor allem für den Erhalt des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks in Deutschland sprechen, habe ich mich entschieden, dem 15. Rundfunkänderungs-Staatsvertrag im Landtag NRW, wenn er zur Abstimmung gestellt wird, zuzustimmen. (...)

%
13 von insgesamt
14 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Haushalt 2012 (Einzelplan Inneres)

14.03.2012
Dafür gestimmt

Diätenerhöhung

08.02.2012
Dafür gestimmt

Abschaffung der Studiengebühren

24.02.2011
Dafür gestimmt
Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.