Fragen und Antworten

Frage an
Michael Schweiger
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Schweiger,

es wurden Ihnen ja schon Fragen zu dem Thema "Arbeitsplätze für Menschen mit Handicaps" gestellt.

Soziales
17. Februar 2011

(...) Ich kann bestätigen, dass es viele Firmen gibt, die Menschen mit Behinderung gegenüber skeptisch gegenüber stehen. Hier ist noch eine Menge Beratungs- und Aufklärungsarbeit notwendig. Mir ist es vor allem wichtig, dass diese Menschen sowohl in Betrieben als auch in der Politik eine Lobby, also starke Fürsprecher, erhalten. (...)

Frage an
Michael Schweiger
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Schweiger,

durch welche kurzfristigen Maßnahmen können die kleinen und mittleren Gewerbetreibenden im Wahlkreis 12 gestärkt werden? Vielen Dank für Ihre Beantwortung.

MIt freundlichen Grüßen Thilo Bock

Wirtschaft
17. Februar 2011

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Im Rahmen des (Hamburger) Konjunkturprogrammes wurde ein ganzes Maßnahmebündel zur Stärkung des Mittelstandes auf den Weg gebracht. Schauen Sie hierzu gerne in die entsprechende Drucksache 19/2250 in der Parlamentsdokumentation. (...)

Frage an
Michael Schweiger
DIE GRÜNEN

Hallo Herr Schweiger,

Soziales
16. Februar 2011

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Geschützte Arbeitsplätze für Menschen mit psychischer Erkrankung, wie sie in sogenannten Integrationsbetrieben bereitgestellt werden, stellen für mich und die Grüne Partei ein wichtiges und ausbaufähiges Förderinstrument dar. Die Situation ist für die Menschen mit psychischer Erkrankung am Arbeitsmarkt absolut unbefriedigend und bedarf einer klaren politischen Impulsgebung. (...)

Über Michael Schweiger

Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer der ARINET GmbH - Das Arbeitsintegrationsnetzwerk -
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialpädagoge, Diplom-Betriebswirt
Geburtsjahr
1967

Michael Schweiger schreibt über sich selbst:

Geboren in Hamburg, aufgewachsen im Landkreis
Stade lebe ich seit 12 Jahren in Wandsbek. Zu meiner
Leidenschaft, mich besonders in Bramfeld Steilshoop
und Farmsen-Berne politisch zu engagieren kam ich
über die Arbeit mit Kindern. Ich habe viele Jahre in
einer Jugendeinrichtung in Farmsen gearbeitet und
darüber einen sehr guten Einblick über die Angebote
und das Leben in den Stadtteilen des Hamburger
Ostens gewonnen. So engagierte ich mich lange Zeit
im Kinder- und Jugendhilfeausschuss und war als
Bezirksabgeordneter für die Stadtteile im Wahlkreis
12 zuständig.
Hier entstand eine ganz persönliche Bindung zu den
so unterschiedlichen Stadtteilen. Auf der einen Seite
deas sehr verdichtete abe dennoch grüne Steilshoop .
Gleich daneben das weitläufige aber nicht weniger
grüne Bramfeld, Dazwischen der Bramfelder See,
dessen Rehnaturierung auf der umweltpolitischen
Agenda weit oben steht
Ich freue mich,sehr, Sie zukünftig in der hamburgischen
Bürgerschaft vertreten zu können.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Hamburg
2011

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis:
Bramfeld - Farmsen-Berne

Kandidat Hamburg
2008

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis:
Alstertal - Walddörfer
Listenposition:
18