Frage an Michael Ott von Wnl Fpuness bezüglich Verkehr und Infrastruktur

06. Oktober 2018 - 19:00

S-Bahn-Ring in München;

Sehr geehrter Herr Ott,

mittlerweile haben mehrere Parteien erkannt, dass München Tangenten wie z.B. den S-Bahnring benötigt, um das Zentrum zu entlasten und für Störungen besser gerüstet zu sein.
Leider hat die Staatsregierung es noch nicht geschaft als ersten Schritt die Bahn mit der Planung einer S-Bahnstadion Poccistr. /Südbahnhof zu beauftragen.
Würden Sie sich bei einer Regierungsbeteiligung für eine Planung und Bau der S-Bahnstadion sowie eine schrittweisen Bau des S-Bahnrings auf den bestehenden Strecken über den Südring und den Nordring einsetzen?

Haben Sie allgemein Ideen wie bei Schienenprojekten die Abstimmung mit der Bahn, den Bund und den Kommunen verbessert werden kann?
Brauchen wir in den Planungs- und Bauämtern mehr Personal, um die Bauprojekte qualitativ und quantitativ zu optimieren?

Vielen Dank für Ihre Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Fpuness

Frage von Wnl Fpuness
Antwort von Michael Ott
09. Oktober 2018 - 12:40
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 17 Stunden

Sehr geehrter Herr Fpuness,

ich danke Ihnen für die Frage! Und ich würde mich selbstverständlich sofort für einen Ausbau des Südrings und der Planung einer S-Bahn-Station Poccistraße einsetzen. Zusammen mit Florian von Brunn MdL habe ich vor kurzem in einem Maßnahmenkatalog zur Verbesserung des S-Bahn-Systems unter anderem diese Maßnahme genannt. Sie finden einen Bericht über unsere Pressekonferenz u.a. in der Süddeutschen Zeitung ( https://www.sueddeutsche.de/muenchen/spd-forderungen-s-bahn-muenchen-1… ).
Dort finden Sie auch unsere Einschätzungen zu Ihren anderen Fragen: Wir fordern mehr Personal für die Planung, raschere Umsetzung der längst schon geplanten Maßnahmen und die baldige Einrichtung einer Expertenkommission, die die Abstimmung von Kommune, Landkreisen, Land, Bund, Bahn und anderen Akteuren verbessern hilft.

Mit besten Grüßen
Ihr
Michael Ott