Portrait von Max Lucks
Max Lucks
Bündnis 90/Die Grünen
100 %
24 / 24 Fragen beantwortet
Frage von Razan K. •

Wie lässt sich eine solche Zerstörung, in Gaza, von städtebaulichen Strukturen und die Tötung von Zivilisten rechtfertigen? Was können wir tun, damit es zu einer (kompletten) Feuerpause kommt?

Portrait von Max Lucks
Antwort von
Bündnis 90/Die Grünen

Lieber Herr. K.

herzlichen Dank für Ihre Frage.

Zunächst möchte ich einmal anmerken, dass Israel am 7. Oktober 2023 Opfer eines fürchterlichen Terrorangriffes der islamistischen Hamas wurde. Israel hat nicht nur das Recht sich gegen diesen fürchterlichen Terrorangriff zu verteidigen, sondern auch die Pflicht.

Dieses Selbstverteidigungsrecht leitet sich aber aus dem Völkerrecht ab. Deshalb hat Israel sich auch an das Völkerrecht zu halten. Daher ist es aus meiner Sicht notwendig, dass wir Israel dazu anhalten, möglichst viele zivile Opfer zu vermeiden und humanitäre Hilfe zuzulassen.

Außerdem hat der 7. Oktober 2023 auch offenbart, dass der Siedlungsbau Israels im Westjordanland ein Sicherheitsrisiko für das Land darstellt. Die Soldatinnen und Soldaten, die für den israelischen Grenzschutz zu Gaza vorgesehen sind, waren am 7. Oktober 2023 nicht an der Grenze zu Gaza, sondern im Westjordanland, um die völkerrechtswidrige Siedlungspolitik der Regierung von Netanjahu zu verteidigen. Diese Siedlungspolitik muss nun endlich ein Ende haben, denn sie ist ein Sicherheitsrisiko für den Staat Israel.

Die Zerstörung der Hamas ist ein notwendiges Ziel und gleichermaßen ist es die Pflicht der internationalen Gemeinschaft die humanitären Lager der Zivilbevölkerung im Gazastreifen zu verbessern. Daher dränge ich, auch nach meiner Reise nach Israel als Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, sehr darauf, dass humanitäre Hilfe ermöglicht wird und eine politische Lösung für den Gazastreifen gefunden wird. Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier: https://maxlucks.de/bericht-aus-israel-tw-krieg-gewalt/

Lassen Sie mich schließlich noch die Bitte an Sie und alle Beteiligten in der öffentlichen Debatte richten, dass wir nicht Fake News der Terrororganisation Hamas verbreiten sollten. Deutschland hat eine Verantwortung gegenüber Israel. Nun geht es darum dieser Verantwortung mehr denn je gerecht zu werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Max Lucks

 

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Max Lucks
Max Lucks
Bündnis 90/Die Grünen