Matthias Dittmer

| Kandidat Brandenburg
Matthias Dittmer
Frage stellen
Jahrgang
1954
Wohnort
Wittstock/Dosse
Berufliche Qualifikation
Schauspieler und Publizist
Ausgeübte Tätigkeit
Sprecher des Ortsverbandes Wittstock-Heiligengrabe
Wahlkreis

Wahlkreis 2: Prignitz II/ Ostprignitz-Ruppin II

Wahlkreisergebnis: 6,1 %

Parlament
Brandenburg

Brandenburg

In die Fertigstellung des Flughafens BER sollen keine weiteren öffentlichen Gelder mehr fließen.
Position von Matthias Dittmer: Neutral
Der BER ist eine Baustelle, die monatlich Geld frißt und durch konfuse Entscheidungen der Politik in die Dauerkrise geführt wurde. In der Beurteilung, ob noch immer weitere Gelder in diesen Bauskandal fließen sollen, kann ich erst in genauerer Kenntnis der akteullen Sachlage treffen.
Um den Mangel an Lehrkräften zu beheben, soll der Quereinstieg erleichtert werden.
Position von Matthias Dittmer: Stimme zu
Es ist keine Lösung auf Dauer, aber in der Not des Lehrermanngels geboten. In Schulen könnten Lehrer von sozialen Diensten entlastet werden und dafür entsprechende Fachkräfte beschäftigt werden. Das könnnte auch konkret helfen.
Der Verfassungsschutz ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Matthias Dittmer: Neutral
Es braucht eine Institution, die verfassungsfeindliche Organsationen beobachtet. Der Verfassungsschutz hat sich aber selten als Lösung, sondern häufig als Teil des Problems erwiesen. Deshalb wäre eine grundlegende Reform dieser Insititution nötig und deren lückenlose parlamentarische Kontrolle.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Matthias Dittmer: Neutral
Abgeordnete sind gewählt, ob Mann, ob Frau. Eine Quote ist ein Mittel, Ungleichgewichte zu ändern. Daher befürworte ich sie auf Zeit.
Das Land Brandenburg soll den Kohleausstieg wie geplant für 2038 anstreben.
Position von Matthias Dittmer: Lehne ab
Kohleausstieg ja, aber ob die Jahreszahl 2038 reichen wird, steht in Frage. Die Permafrostböden schmelzen und das grönländische Eis schmilzt schneller als angenommen. Wir müssen mutiger handeln und schneller den CO2 Ausstoß zurückfahren.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist*innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Matthias Dittmer: Stimme zu
Eine Gute Idee, die der Umsetzung bedarf.
Brandenburg soll das Mobilfunknetz im Land selbst ausbauen, anstatt dies den Mobilfunkbetreibern zu überlassen.
Position von Matthias Dittmer: Neutral
Zu der Beantwortung der Frage brauche ich mehr Informationen.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Brandenburg, sie sollten deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Matthias Dittmer: Lehne ab
Das Abschießen in klar vorgegebenen Zahlen durch die Revierförster, um ihre Anzahl zu begrenzen, halte ich für angemessen.
Für Ärzt*innen, die sich in ländlichen Regionen niederlassen, soll es verstärkt finanzielle Anreize geben.
Position von Matthias Dittmer: Neutral
Nur bedingt helfen finanzielle Reize, sondern mehr helfen deutliche Verbesserungen der Infrastruktur wie Ausbau des öffentlichen Verkehrs, Kitas, kulturelle Angeboteund und gute Schulen.
Es soll in Brandenburg mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Matthias Dittmer: Stimme zu
Diese Problemlösung setzt bei unseren Jüngsten an. In Schulen und Kitas gehören gezielte Programme, die natürlich auch Geld kosten.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Matthias Dittmer: Lehne ab
Auf gar keinen Fall. Mit diesen Mitteln berauben wir uns längerfristig unserer Lebensgrundlagen. Boden-, Arten- und Wasserschutz müssen an erster Stelle stehen!
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Matthias Dittmer: Stimme zu
Das ist ja wohl das mindeste.
Zur Wirtschaftsförderung soll schnelles Internet bevorzugt für Unternehmen bereit gestellt werden, erst danach für Privatpersonen.
Position von Matthias Dittmer: Neutral
Nicht nur vor dem Gesetz sollte Gleichbehandlung gelten.
Der Anschluss des ländlichen Raumes an den ÖPNV soll Vorrang vor Investitionen ins Straßennetz haben.
Position von Matthias Dittmer: Stimme zu
Das ist dringend nötig. Die jahrzehnte lange Priorisierung der Straße hat ein ausreichendes Straßennetz geschaffen, zu der es in der Hauptsache um Instandhaltung geht. Der öffentliche Verkehr ist dagegen stets zurückgefahren worden. Angesichts der Klimakrise ist ein Umdenken dringend erforderlich.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Matthias Dittmer: Lehne ab
Da wo sich diese aber schon in kurzer Zeit intergriert haben und sogar schon arbeitstätig sind, wäre das widersinnig.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Matthias Dittmer: Stimme zu
Das ist dringend notwendig.
Gemeinden sollen künftig leichter verhindern können, dass Windräder in Anwohnernähe gebaut werden.
Position von Matthias Dittmer: Neutral
Das ist eine Ermessensfrage, die von Fall zu Fall abgewogen werden muss.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Matthias Dittmer: Stimme zu
Das wäre gut. Sein Konsum ist nicht schädlicher als der von Alkohol.

Über Matthias Dittmer

Kennen Sie Zempow?

Es ist ein Ortsteil von Wittstock, wo allmonatlich ein Flohmarkt einlädt und früher das erste Autokino der DDR Filme zeigte. Hier habe ich vor zehn Jahren mein Haus gebaut. Weil ich diese Landschaft liebe und die Menschen, die hier leben. Die Ruhe, die Seen und die Vögel. Einmalig schön.

Geboren bin ich in Potsdam, habe drei Kinder und habe mein Geld mit der Schauspielerei verdient. Theater, Film und Fernsehen. Manchmal schreibe ich auch Texte für Zeitungen. Meist dann, wenn mich etwas besonders ärgert. Wenn mich die Wankelmütigkeit der Politik enttäuscht oder mich Engstirnigkeit und Mutlosigkeit aufregen.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, es besser zu machen, denke ich. Nicht kritisieren, sondern machen! Es Ihnen und mir beweisen. Ich würde gern unseren Wahlkreis im Brandenburger Landtag vertreten. So wie es bislang Ina Muhß getan hat. Jederzeit ansprechbar für die Probleme der Bürgerinnen ud Bürger. Und im Landtag für neue Ideen sorgen. Vorschläge machen, die uns weiterbringen. Das kann ich. Aber ob ich das machen soll, entscheiden Sie!

Wenn Sie Sie sich in meinen Themen wiederfinden, bin ich Ihr Kandidat. Dann können Sie mich mit Ihrer Stimme nach Potsdam entsenden, Ihre Interessen zu vertreten. Ich würde mich freuen und mit Leidenschaft für unsere Städte, Gemeinde und Ämter einsetzen. Versprochen!

Alle Fragen in der Übersicht

Finanzierung von Kindertagesstätten in freier Trägerschaft

Die Refinanzierung von Kindertagesstätten im Land Brandenburg ist für freie...

Von: Znegva Wrhgare, Fgrcunahf-Fgvsghat

Antwort von Matthias Dittmer
DIE GRÜNEN

Die freien Träger sollten wie die öffentlichen auf gleiche Weise behandelt werden. (...)

Was sind Ihre Vorschläge zur Erreichung/Erhaltung/Förderung des (im Grundgesetz und der Landesverfassung beschriebenen) Rechtes auf gleichwertige Lebensverhältnisse in Ihrem/unseren Wahlkreis? (...)

Von: Treuneq Thafnz

Antwort von Matthias Dittmer
DIE GRÜNEN

(...) Für mich haben Priorität: - Halbstundentakt RE 6 und RE 2 - Nachtexpress am Wochenende verlängern nach Wittstock und Pritzwalk (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.