Martin Truckenbrodt

| Kandidat Bundestag
Jahrgang
1971
Wohnort
Frankenblick
Ausgeübte Tätigkeit
Systemadministrator
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Suhl - Schmalkalden-Meiningen - Hildburghausen – Sonneberg

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Lehne ab
Das Thema Feinstaub wird überbewertet. Es ist ein Modethema.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Martin Truckenbrodt: Lehne ab
Das ist eine europäische Aufgabe. Europa hat versagt, nicht Angela Merkel.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Es gibt jedoch auch akzeptable Formen der Massentierhaltung. Diese sollten der Standard werden.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Neutral
Das Problem sind die in Deutschland mittlerweile deutlich zu niedrigen Löhne, nicht in erster Linie die Renten an sich.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Martin Truckenbrodt: Lehne ab
Ungebremste Mietpreiserhöhungen sind für bestehende Mietverträge nicht gerecht.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Eigentlich müsste dieser Auswuchs neoliberaler Politik geächtet und komplett verboten werden. Nur ein generelles Verbot von Firmenspenden, wie es die ÖDP fordert und selbst lebt, kann den Lobbyismus zurück auf den Boden eines sinnvollen Informationsaustausches bringen.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Martin Truckenbrodt: Lehne ab
Niemand, außer wenige Gentechnik-Großkonzerne, braucht Gentechnik in der Landwirtschaft!
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Es ist ein Irrsinn, dass LKWs, Autokräne, usw. mit nur 60km/h von Autos mit deutlich mehr als doppelter Geschwindigkeit überholt werden dürfen. Allein schon aus Gründen der Verkehrssicherheit ist deshalb das Tempolimit mehr als überfällig. Hinzu kommen natürlich auch ökologische Gründe.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Für Grundsatzentscheidungen sollte dieser sogar der Standard sein.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Martin Truckenbrodt: Neutral
Das Thema ist zu komplex für eine einfache Antwort Ja/Nein.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Lehne ab
Jede Subventionierung einzelner Wirtschaftsbereiche, die über Zeiträume von mehr als 20 Jahren betrieben werden soll oder betrieben wird, lehne ich strikt ab. Subventionierungen sind grundsätzlich immer schlecht für die Volkswirtschaft.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Martin Truckenbrodt: Neutral
Hört sich als Forderung gut an, wird aber an den sehr vielfältigen Trägern und Betreibern scheitern. Der Staat könnte allerdings einen Grundbetrag als Pauschale übernehmen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Nicht nur dorthin.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Martin Truckenbrodt: Neutral
Schwierige Frage. Ich kenne zu wenige Details zur aktuellen Situation in Afghanistan.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Es ist auch im Interesse der Kirchen ein Fehler, dass die Kirchensteuer über den Staat eingezogen wird.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Martin Truckenbrodt: Neutral
Bezüglich z.B. der Außen- und Sicherheitspolitik ist das richtig. In anderen Bereichen hat die EU allerdings schon zu viele Kompetenzen.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Früher waren Unternehmer mit sich zufrieden, wenn sie viel Steuern bezahlten. Denn das bedeute für diese auch, dass sie gut gearbeitet haben. Ellenbogengesellschaft und Neoliberalismus haben hier bereits einen großen Schaden angerichtet.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Martin Truckenbrodt: Neutral
Diese These ist zu einfach formuliert. Schwangerschaftsvertretungen, usw. sind durchaus sinnvoll.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Dennoch ist die Gefahr von Cannabis als Einstiegsdroge nicht zu unterschätzen.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Martin Truckenbrodt: Lehne ab
Längere Lebensarbeitszeit ist totaler Quatsch. Das führt nur dazu, dass mehr ältere Arbeitnehmer Arbeitslosengeld anstatt Rente erhalten.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Stimme zu
Das ist das Alleinstellungsmerkmal der ÖDP!
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Martin Truckenbrodt: Neutral
Überkontinentale Freihandelsabkommen sind aus ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gründen grundsätzlich abzulehnen.

Die politischen Ziele von Martin Truckenbrodt

https://www.oedp.de/programm/grundsatzprogramm/

Über Martin Truckenbrodt

Geboren 1971 in Coburg. Aufgewachsen in Untersiemau. Seit 2004 zuhause in Seltendorf(Landkreis Sonneberg). Evangelisch, verheiratet, zwei Töchter.

Schulabschluss: Fachhochschulreife

Beruf: IT-Administrator, seit 2015 im Landkreis Hildburghausen in einem größeren international tätigen mittelständischen Unternehmen mit Hauptsitz in Niedersachsen tätig. Gelernter Energieelektroniker, seit 1995 beruflich in der IT zuhause.

Hobbys: Politik (Henneberg-Itzgrund-Franken e.V., ÖDP, Mehr Demokratie e.V.), Musik, Aquaristik, kirchliches Engagement.

Funktionen in der ÖDP: seit April 2017 2. stv. Landesvorsitzender der ÖDP Thüringen, Deligierter der Landesverbandes Thüringen für den Bundeshauptausschuss.

 

http://martin-truckenbrodt.com/ueber-mich/

Alle Fragen in der Übersicht

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.