Martin Buschmann
Tierschutzpartei
Profil öffnen

Frage von Fgrsna Sevgm an Martin Buschmann bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 21. Aug. 2019 - 21:33

Sehr geehrter Herr Buschmann,

leider vermisse ich in Ihrem Grundsatzprogramm (https://www.tierschutzpartei.de/wp-content/uploads/grundsatzprogramm.pdf) ein Statement zum Thema Impfen. Dies wäre jedoch meiner Meinung nach hinsichtlich einer drohenden Impfpflicht mehr als angebracht. Wie stehen Sie persönlich und wie die Tierschutzpartei zur Impfpflicht?

Am 17.07.2019 wurde vom Bundeskabinett das Masernschutzgesetz auf den Weg gebracht (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Download...), das massive Einschränkungen von Grundrechten mit sich bringt (körperliche Unversehrtheit, Elternrecht, Selbstbestimmungsrecht).

Haben Sie sich eingehend auch mit kritischen Themen zum Thema befasst, bspw. in komprimierter Form hier: http://impf-info.de/die-impfentscheidung/die-diskussion-%C3%BCber-die-im...

Neben dem Deutschen Ethikrat (https://www.ethikrat.org/fileadmin/Publikationen/Stellungnahmen/deutsch/...) gibt es zahlreiche Gesellschaften, die eine Impfpflicht kritisch sehen, u.a. ÄIIE, BAGFW, DDH, DEGAM, DGPs, DKSB, STIKO, ver.di (Stellungnahmen siehe https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnu...). Betrachten Sie eine Impfpflicht für ethisch vertretbar?

In der Fachinformation des MMR-Impfstoffes Priorix von GSK - ein monovalenter Masernimpfstoff ist in Deutschland nicht zugelassen - werden neben den möglichen Impfkomplikationen, die zwar selten, aber nicht ausgeschlossen sind, die Bestandteile des Impfstoffes aufgezählt (https://www.gsk-arzneimittel.de/assetManager.xm?action=getFi&id=08627744), u.a. hergestellt aus embryonalen Hühner- und menschlichen Lungengewebszellen. Was sagen Sie Vegetariern und Veganern?

Ich würde Sie um eine öffentliche Stellungnahme zum Thema bitten und verbleibe.

MfG, Fgrsna Sevgm

Von: Fgrsna Sevgm

Antwort von Martin Buschmann (Tierschutzpartei) 25. Aug. 2019 - 20:25
Dauer bis zur Antwort: 3 Tage 22 Stunden

Sehr geehrter Herr Sevgm,

vielen Dank für Ihre Frage, die allerdings gar nicht so einfach zu beantworten ist.

Zunächst bin ich der Meinung, daß eine Impfpflicht nicht angemessen wäre, sie verstößt klar gegen die Unversehrtheit und wäre unter Zwang eine klare Körperverletzung.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich jeder Bürger über Impfungen und die eventuellen Folgeschäden kundig macht. Das ist natürlich bei vielen Fake-Informationen im Internet nicht so einfach. Natürlich wollen die Pharma-Konzerne verdienen, aber auch die Impfkritiker sind schon oftmals durch Verdrehungen aufgefallen. Die Fronten sind wohl sehr verhärtet.

Ich traue aber den Bürgern zu, sich selbst zu entscheiden, ob sie sich impfen lassen möchten, oder auch nicht. Das muss eine freiwillige Entscheidung bleiben.

Mit freundlichem Gruß

Martin Buschmann