Portrait von Markus Schreiber
Markus Schreiber
SPD

Frage an Markus Schreiber von Qvex Xöcxr bezüglich Regionales

24. November 2020 - 15:24

Hallo Herr Schreiber,
es geht um das Thema "Öffnung der Alten Süderelbe", hierzu folgende Frage(n) zur Wasserwirtschaft:
o Wodurch wird sichergestellt, dass bei Hochwasser (Westwind + mehrere aufeinander folgende Tiden) der gesamte Süderelberaum von Harburg bis Neu Wulmstorf weiterhin entwässert werden kann und die Stadtteile Moorburg, Francop und Neuenfelde
nicht absaufen (Binnenhochwasser)
o Benennen Sie konkrete Maßnahmen, die die o.a. Stadtteile vor Binnenhochwasser schützen
o Erklären Sie, wie bei Niedrigwasser die existenzielle Bewässerung für den Obstbau (Frostschutz und Sommerberegnung) sichergestellt wird
o Erklären Sie, wie bei zukünftigem Sedimenteintrag in die Alte Süderelbe und den Schleusenfleeten die Be- und Entwässerung sichergestellt wird
o Wer trägt die Kosten für die permanente Unterhaltungs-Baggerarbeiten in den Schleusenfleeten und im Bereich der Schleusentore
o Benennen Sie die zusätzlichen Unterhaltungskosten für das Verbindungsgewässer
o Wer trägt die Kosten für die Unterhaltung des Verbindungsgewässers
o Wird seitens der FHH zukünftig Personal für die zusätzlichen Arbeiten in den Wasserverbänden dafür bereitgestellt

Des Weiteren möchte ich von Ihnen wissen, wie Sie sicherstellen wollen, dass nach einer potentiellen Öffnung der Alten Süderelbe es für die Bewohner von Finkenwerder, Francop, Moorburg und Neuenfelde nie wieder eine Flutkatastrophe wie 1962 geben wird.

Danke & Grüße
Dirk Köpke

Frage von Qvex Xöcxr
Antwort von Markus Schreiber
25. November 2020 - 14:14
Zeit bis zur Antwort: 22 Stunden 50 Minuten

Sehr geehrter Herr Köpke,

vielen Dank für Ihre Mail. Auch die SPD Fraktion sieht die vom Forum
Tideelbe geprüfte Wiederanbindung der Alten Süderelbe an die Tide sehr
kritisch. Die von Ihnen gestellten Fragen werden wir alle an den Ersteller
der Machbarkeitsstudie stellen und zwar schon am 11. Dezember 2020 im
Rahmen einer Selbstbefassung des Umweltausschusses der Hamburgischen
Bürgerschaft. Dort wird auch der zuständige Finkenwerder
Bürgerschaftsabgeordnete Ralf Neubauer teilnehmen, den Sie kennen. Ich
selber wohne seit einigen Jahren nicht mehr auf Finkenwerder, interessiere
mich natürlich weiterhin für alle Finkenwerder Themen, aber sehe diese bei
Ralf Neubauer gut aufgehoben.

Persönlich halte ich die Alte Süderelbe in ihrer jetzigen Gestalt für ein
wertvolles Biotop und würde mich freuen, wenn dieses erhalten bliebe.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Schreiber