Marian Wendt

| Kandidat Bundestag
Marian Wendt
Frage stellen
Jahrgang
1985
Wohnort
Torgau
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Verwaltungswirt (FH); Master of Laws (Recht der öffentlichen Verwaltung)
Ausgeübte Tätigkeit
ordentliches Mitglied im Innenausschuss
Wahlkreis

Wahlkreis 151: Nordsachsen

Wahlkreisergebnis: 32,8 %

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 11
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Ein pauschales Verbot lehne ich ab, da es nicht verhältnismäßig ist. Es schadet kleinen und mittleren Unternehmen, den örtlichen Handwerkern besonders, und bringt nur geringen Nutzen. Langfristig werden andere Antriebsmethoden den Diesel ohnehin ersetzen.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Wer sollte diese Zahl auch festlegen, wenn nicht die gewählten Volksvertreter im Rahmen geltender Gesetze und unter Beachtung des Völkerrechts?
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Hier sorgen die Verbraucher bereits jetzt für einen Wandel, in dem sie vermehrt auf nach ökologischen Standards hergestellte Produkte kaufen. Pauschal
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Zur Vermeidung von Altersarmut gibt es bereits Instrumente. Wenn die Rente nicht reicht, kann sie aufgestockt werden. Ich will, dass sich künftig das Alterseinkommen aus mehreren Säulen speist. Die Rente ein durchlaufender Posten, die demografische Entwicklung birgt da große Herausforderungen.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Die beste Maßnahme gegen hohe Mieten in Städten ist der Wohnungsneubau. Einfache Verfahren für Baugenehmigungen und eine Förderung von Wohneigentum sind daher die beste Politik gegen hohe Mieten. Mietpreisbremsen mindern den Anreiz, Wohnraum zu bauen oder zu sanieren. Dies bringt Probleme.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Politiker treffen alle möglichen Vertreter von Interessen, von einzelnen Bürgern bis hin zu Unternehmen. Den offenen Austausch zwischen Abgeordneten und Bürgern an solche Vorgaben zu binden, schränkt ihn ein. Dies wäre höchst problematisch.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Die Nutzung von Gentechnik bietet große Potentiale, sie pauschal zu verbieten halte ich für falsch.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Auf vielen Teilen der Autobahn ist es gefahrlos möglich, schneller zu fahren als 130 km/h. Ein ideologisch motiviertes Einschränken bringt nichts.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Neutral
Verbindliche Volksentscheide auf Bundesebene sind sehr kompliziert. Die meisten Sachverhalte lassen sich nicht auf bloße Ja/Nein-Fragen reduzieren. Daher halte ich sie nicht für eine besonders gute Lösung. Jedoch können sie ein starkes Korrektiv in einer Demokratie darstellen.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Sicherheitsbehörden arbeiten jeden Tag daran unser Leben zu schützen und unsere Gesellschaft frei zu halten. Zu diesem Zweck müssen sie auch die Mittel bekommen, die sie brauchen. Bestimmte Einschränkungen sind laut Grundgesetz aufgrund von Gesetzen möglich, davon sollten wir Gebrauch machen.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Erneuerbare Energien sind noch zu unzuverlässig, daher benötigen wir eine zuverlässige Basisversorgung mit Energie. Da ein Ausbau der Kernenergie nicht mehr in Frage kommt, kann diese Grundlast nur von fossilen Energieträgern geleistet werden.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Familien zu fördern ist eine wichtige Aufgabe des Staates. Zusätzlich stehen Familien vor einer Unzahl an gesellschaftlichen Problemen. Kita-Betreuung einfach zugänglich und kostenlos zu machen, ist daher eine begrüßenswerte Maßnahme.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Rüstungsexporte können auch eine Maßnahme zur Stabilisierung sein. Die Unterstützung des kurdischen Militärs in Erbil hat zum Beispiel wesentlich zur Zurückdrängung des islamischen Staates beigetragen.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Die Kirchen leisten einen großen Beitrag, sowohl kulturell als auch gesellschaftlich. Weiterhin muss niemand die Kirchensteuer zahlen, ein Austritt ist möglich.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Neutral
Dies mag in Bereichen wie der Sicherheit zutreffen. Jedoch darf es in anderen Bereichen, zum Beispiel bei der Finanzpolitik nicht dazu kommen, dass schlechte Anreize bestimmte Länder von Reformen abhalten. Die Vergangenheit zeigt, zB in Griechenland und Zypern, dass dies ein wirkliches Problem ist.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Dies würde die wirtschaftliche Entwicklung, die in den vergangenen Jahren gut war, besonders hemmen. Darüber hinaus ist es nicht notwendig.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Im Arbeitsrecht muss ein Ausgleich zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern gefunden werden, der auch die Frage nach plötzlichen Spitzen beim Bedarf an Arbeitskräften beantwortet. Befristete Verträge können hier eine Lösung sein.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Suchtmittel sollten zu keiner Zeit verharmlost werden, dies gilt auch für die Einstiegsdroge Cannabis.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Die Menschen können immer länger arbeiten. Dies muss sich auch beim Renteneintrittsalter widerspiegeln.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Lehne ab
Parteispenden sind nicht weniger legitim, nur weil sie von mehreren Menschen getätigt werden, im Gegensatz zu einer Spende, die nur von einer Person stammt.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Marian Wendt, MdB
Position von Marian Wendt: Stimme zu
Grundsätzlich ja, aber es gilt das gleiche Problem, wie bei den verbindlichen Volksentscheiden: komplizierte Sachverhalte haben oft keine einfache Lösung. Menschen wählen Vertreter, um diese Probleme für sie zu bearbeite/zu lösen.
Alle Fragen in der Übersicht

Der Flughafen Leipzig-Halle ist die lauteste stadtnahe nächtliche Lärmquelle Deutschlands. Alleiniger Verursacher des nächtlichen Dauerlärms ist...

Von: Zngguvnf Mvzzreznaa

Antwort von Marian Wendt
CDU

Sehr geehrter Herr Mvzzreznaa,
vielen Dank für Ihre Fragen und Anregungen. Der Flughafen Leipzig/Halle hat...

Guten Tag,

Wie gedenken Sie das Problem des bestehenden akuten Verkehrsinfarkt in Taucha zu lösen? Sie sind morgen in Taucha schauen Sie...

Von: Crgre Ynevfpu

Antwort von Marian Wendt
CDU

(...) Als Bundespolitiker sehe ich meine Aufgabe darin, mich für die Umsetzung – insbesondere für die Finanzierung zentraler Verkehrsvorhaben in unserem Landkreis auf Bundesebene einzusetzen. Fragen der genauen Streckenführung sollen von den Menschen vor Ort, auf kommunaler sowie Landesebene entschieden werden. (...)

(...) Wenn es so weiter geht, kann ich mit meinem Diesel nicht mehr nach Leipzig zu meinem Zahnarzt oder meine Mutter zu ihren Urenkeln fahren. Durch die Nichtentscheidung der Regierung in den vergangenen Jahren fühle ich mich quasi enteignet, denn mein Auto hat unendlich an Wert verloren. Der freundliche Hinweis ihrer Politikerkollegen, es sollten Kaufanreize für Neuwagen finanziell gesetzt werden, hilft mir überhaupt nicht. (...)

Von: Wbnpuvz Srey

Antwort von Marian Wendt
CDU

(...) Insgesamt müssen wir aber verbal abrüsten. Die Autoindustrie ist einer der wichtigsten Arbeitgeber in Deutschland. Wir dürfen Sie auch nicht über Gebühr schlechtreden. (...)

# Internationales 12Aug2017

(...) 2. was Sie an der Beantwortung meiner -schon am 29.3.2016 gestellten- Fragen (1) hindert und 3. (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Marian Wendt
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
3 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.