Fragen und Antworten

Frage an
Margarete Wiemer
DIE LINKE

Hallo,

Gesundheit
17. September 2013

(...) Ziel linker Drogenpolitik ist es, drogenbedingte Probleme zu reduzieren und Rahmenbedingungen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Rauschmitteln herzustellen. DIE LINKE setzt sich für eine Gesellschaft ein, die nicht auf Strafe und Repression gegen Drogenkonsumentinnen und -konsumenten setzt, sondern mit Prävention und Aufklärung dem Drogenmissbrauch vorbeugt und Abhängigen hilft. (...)

Frage an
Margarete Wiemer
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Wiemer,

was sagen Sie zum britischen Abhörprogramm "Tempora", dem Anzapfen von Glasfaser-Kabeln durch den britischen Geheimdienst?

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
02. September 2013

(...) Wir brauchen eine andere, demokratische Regierung, die die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger ernst nimmt und verteidigt. Dann wäre es möglich, die erwähnten Schnüffelaktivitäten durch internationale Vereinbarungen zu unterbinden. (...)

Frage an
Margarete Wiemer
DIE LINKE

Hallo. Und zwar habe ich auch eine Frage an Sie. Es heißt doch der Staat will Familien helfen die Hartz4-Empfänger sind weil viele Kinder nicht viel haben.

Familie
20. September 2009

(...) für die Antwort auf Ihre Fragen bin ich nicht die richtige Adressatin, der richtige Adressat ist die Regierung, insbesondere die Regierungspartei SPD. Die hat nämlich noch zusammen mit den Grünen im Jahr 2004 Hartz IV eingeführt. Trotzdem möchte ich Ihnen zu Ihren Fragen sagen: aus meiner Sicht und nach Auffassung meiner Partei DIE LINKE gibt es für die Anrechnung des Kindergeld auf Hartz IV keine vernünftige Begründung. (...)

Über Margarete Wiemer

Berufliche Qualifikation
Dipl. Psychologin/Psychotherapeutin
Geburtsjahr
1954

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Frankfurt am Main I
Wahlkreis:
Frankfurt am Main I
Wahlkreisergebnis:
7,90 %
Listenposition:
11

Kandidatin Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Frankfurt am Main I
Wahlkreis:
Frankfurt am Main I
Wahlkreisergebnis:
9,20 %