Portrait von Marco Buschmann
Marco Buschmann
FDP
86 %
234 / 271 Fragen beantwortet

Git es auch Ambitionen die Rechte von Vätern vor dem Gesetz zu schützen?

Väter haben oft nur Rechte auf dem Papier und sind der Willkür von Gericht und Mutter ausgesetzt. An dieser Stelle gibt es dringenden Handlungsbedarf, ist dort eine Veränderung zu erwarten?

Frage von Thilo E. am
Thema
Portrait von Marco Buschmann
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 15 Stunden

Sehr geehrter Herr. E.,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Rechtspolitik ist immer auch Gesellschaftspolitik. Daher haben wir als Fortschrittskoalition eine Modernisierung des Familienrechts zu unseren Prioritäten erklärt.

Oberste Richtschnur im Sorgerecht ist das Kindeswohl. Entscheidungen über die Ausübung der elterlichen Sorge können nicht schematisch erfolgen, sondern müssen alle Umstände des Einzelfalles in den Blick nehmen. Sie erfordern Einfühlungsvermögen und Fachkompetenz. Daher wollen wir Familienrichterinnen und Familienrichter besser fortbilden.

Wir ermöglichen es unverheirateten Vätern in den Fällen, in denen die Eltern einen gemeinsamen Wohnsitz haben, durch einseitige Erklärung das gemeinsame Sorgerecht zu erlangen. Widerspricht die Mutter, so muss das Familiengericht über die gemeinsame Sorge entscheiden. Das Kindeswohl ist
dabei besonders zu berücksichtigen.

Freundliche Grüße

Dr. Marco Buschmann MdB

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Marco Buschmann
Marco Buschmann
FDP