Einzelbewerbung

Frage an Lothar Sommer von Tnoevryr Tnjyvpu bezüglich Bürgerrechte, Daten und Verbraucherschutz

03. September 2009 - 13:13

Sehr geehrter Herr Sommer,

da die Wahl zwischen den Direktkandidaten zum Bundestag für mich keine wirklichen Alternativen darstellt und mir bewusst ist, wie ihre Mitbewerber/innen antworten, hier meine Fragen:

1. Wie ist Ihre Position zum Thema Vorratsdatenspeicherung? Sollte diese noch ausgebaut werden oder sollte sie zurück gefahren werden? Ist eine Überwachung der Bürger zur Terrorismusbekämpfung notwendig? Wie ist Ihre Meinung zum Zugangserschwerungsgesetz (zur Bekämpfung der Kinderpornographie)?

2. Wie denken Sie über den Kinderschutz in unserem Land? Was ist Ihrer Meinung nach noch notwendig in der Gesetzgebung?

3. Wie wollen Sie den Schuldenabbau des Landes voranbringen (Wer soll die Krise bezahlen?)?

Ich danke Ihnen für die Beantwortung der Fragen und wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Kandidatur.

Frage von Tnoevryr Tnjyvpu
Antwort von Lothar Sommer
04. September 2009 - 08:00
Zeit bis zur Antwort: 18 Stunden 46 Minuten

Hallo Frau Gawlich,

ich beginne mit dem letzten Teil Ihrer Frage, dem Schuldenabbau. Der Staat hat sich in unverantwortlicher Weise verschuldet. Die, von denen er sich Geld borgt, stützt er mit Milliarden und entschuldet sie zudem noch. Das ganze System ist auf den Kopf gestellt. Uns Bürgern will man weiß machen, dass die Staatsverschuldung notwendig ist – einschließlich der „Bankenrettung“. Es wird gelogen und betrogen ohne Ende. Die Lösung kann also nur sein, dieses politische System zu entlarven und „abzuwracken“. Was hindert uns denn daran, die so genannte Schuldenuhr auf NULL zu stellen und einen Neuanfang zu machen (?), eine Währungsreform und nationale Währungshoheit eingebunden.
Was den Kinderschutz betrifft - ich denke der Gesetze gibt es genügend, die Umsetzung fehlt. Wir leben leider in einer zutiefst kinderfeindlichen Gesellschaft. Politiker gaukeln uns täglich etwas vor, ändern aber nichts an den Ursachen. Almosen (Erhöhung Kindergeld, Kindergartenplätze…) werden als Errungenschaften gefeiert – es sollten Selbstverständlichkeiten sein. Gelder sind dafür genügend da – muss man nur umverteilen. Aber wie gesagt, Geld alleine macht es nicht. Das gesamte gesellschaftliche Umfeld muss stimmen. Erst wenn der Mensch (Kind) und nicht der Profit im Mittelpunkt allen Handelns steht, werden wir einen Umschwung erreichen. Das ist machbar. Dann brauchen wir auch keine so gennannte Vorratsdatenspeicherung. Terrorismus ist nur ein Vorwand. Es geht um Überwachung und Terrorisierung der Bürger. Außerdem werden damit immense Rüstungsausgaben und Kriege begründet. Diese Entwicklung verfolge ich nun schon seit meiner frühen Jugend und das Ausmaß wird immer bedrohlicher. Deshalb trete ich zu den Bundestagswahlen an – ich möchte meine Stimme erheben: Wir wollen das nicht mehr länger hinnehmen!

Ich verbleibe
Mit sonnigen Grüßen

Lothar Sommer