Portrait von Linus Förster
Linus Förster
Einzelbewerbung
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Linus Förster zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Linus Förster von Annette B. bezüglich Bildung und Erziehung

Sehr geehrter Herr Dr. Förster,

mein Sohn besucht die 11. Klasse des Gymnasiums, ist also im letzten Jahrgang des G9. Mit Sorge sehe ich im Jahr 2011den Berg von Abiturienten aus zwei Jahrgängen, die dann die Unis stürmen...
Gibt es außer dem angedachten früheren (Frühlings-)Abitur für die G9-Schüler noch andere Ideen aus Ihrer Fraktion, um den großen Ansturm zu kanalisieren?

Vielen Dank für Ihre Antwort

Annette Burghart

Frage von Annette B. am
Portrait von Linus Förster
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 16 Stunden

Sehr geehrte Frau Burghart,

das Problem des doppelten Abi-Jahrgangs hätte sich natürlich immer gestellt, wenn man sich für ein G8 entscheidet. Allerdings war die Einführung in Bayern schon ein sehr überstürztes Husarenstück - da hat man sich um viele Punkte nicht so viele Gedanken bei den einführenden Verantwortlichen gemacht.

Natürlich sehen wir es als Aufgabe, auch im derzeitigen Bildungssystem das Beste unter den gegebenen Umständen herauszuholen. Aber letztlich steht die SPD für ein komplett neues Bildungskonzept. Deshalb legen wir bei manchen Problemen auch nur den Finger in die Wunde und fordern, dass dort auch "Reparaturarbeiten" vom Verursacher geleistet werden.

Das Vorziehen auf das Frühjahr wird nur wenig Entlastung bringen. Wichtig wäre v.a. im Verantwortungsbereich der öffentlichen Hand für zusätzliche Lehrstellen zu sorgen und bei der Wirtschaft Anreize für große Lehrwerkstätten zu bieten, um wenigstens eine solide Ausbildung zu sichern. Im Bereich der Hochschulen bedarf es großer Investitionen, um überlaufende Hörsäle zu verhindern und eine wenigstens halbwegs gute Betreuung durch Dozenten zu gewährleisten.

Bayern, aber gerechter.

Dr. Linus Förster