Lars Klingbeil
SPD

Frage an Lars Klingbeil von Whretra Ratreg bezüglich Soziale Sicherung

02. September 2019 - 18:53

Sehr geehrter Herr Klingbeil

nach dem gestrigen Wahlerfolg der AfD in 2 Bundesländern werden Sie heute im Spiegel zitiert https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nachrichten-am-morgen-die-news-in-echtzeit-a-1284225.html (Zeit 14:21)

1. Lt Ihrer Aussage hat die AfD nach 6 Jahren noch kein Rentenkonzept. Nun ich muss feststellen, mit der SPD und ihrem Konzept werden den Steuern immer höher (im OECD Vergleich die Höchsten) und der Rentenzuwachs bei mir immer kleiner

Konkrete Frage: Die SPD hat 2004 dafür gesorgt, dass ich fuer meine betriebl Rente sowohl die Arbeitnehmer- als auch die Arbeitgeberabgabe zahlen muss. Da ich nur 1 Person bin meine konkrete Frage an Sie: wann schafft die SPD diese Ungerechtigkeit ab?

2. Die SPD will den Soli weiter verlängern. Die 10% die noch zahlen sollen, machen 50% des Geldbetrages aus. Frage: wann hält die SPD ihr Wort das dem Wähler vor 30 Jahren gegeben wurde, und schafft den Soli ganz ab - und zwar 2020.

3. In obigem Statement nennen Sie vermeintliche Schwächen der AfD. Daraus ergibt sich meine 3. konkrete Frage: was will die SPD tun um die Hauptprobleme der Menschen z.B. in Sachsen mit Migration und Fluechtlinge (s.h. https://wahltool.zdf.de/wahlergebnisse/2019-09-01-LT-DE-SN.html?i=16 Folie 16) abzsutellen oder zu mindern (bitte auch gleich fuer ganz D beantworten - die SPD ist ja hier noch in der Verantwortung

Gruss
J Ratreg

Frage von Whretra Ratreg
Antwort von Lars Klingbeil
03. September 2019 - 09:03
Zeit bis zur Antwort: 14 Stunden 9 Minuten

Sehr geehrter Herr Ratreg,

herzlichen Dank für Ihre Frage. Auf Abgeordnetenwatch beantworte ich Fragen, die die Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises an mich als Bundestagsabgeordneter stellen.

Sie können mir gerne Fragen oder Hinweise zu meiner Arbeit als SPD-Generalsekretär an lars.klingbeil@spd.de schicken.

Mit freundlichen Grüßen
Lars Klingbeil