Lars Klingbeil
SPD

Frage an Lars Klingbeil von Crgre Gbovnffra bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrter Herr Klingbeil,
wie wird es nach der Bundestagswahl mit der Wehrpflicht weitergehen. Für welche Personalzusammensetzung der Bundeswehr werden Sie sich einsetzen?
Mit freundlichen Grüßen
Peter Tobiassen

Frage von Crgre Gbovnffra
Antwort von Lars Klingbeil
06. August 2009 - 08:10
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 13 Stunden

Sehr geehrter Herr Tobiassen,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wie Sie sicherlich aus Ihrer Arbeit bei Zentralstelle KDV wissen, setzt sich die SPD für eine Aussetzung der Wehrpflicht ein. Hauptgrund ist die mangelnde Wehrgerechtigkeit. Die Wehrpflicht findet bei jungen Männern kaum noch Akzeptanz, wenn sie erleben, dass nur noch jeder Fünfte eines Jahrgangs zur Bundeswehr eingezogen wird. Hinzu kommt, dass die derzeitige Einberufungspraxis der veränderten Situation im heutigen Berufs- und Ausbildungswesen nicht mehr entspricht.

Die SPD möchte die derzeitige Wehrpflicht in eine Kultur der Freiwilligkeit und des sozialen Engagements einbinden. Der Grundwehrdienst soll einer von mehreren freiwilligen Diensten sein, die junge Männer für unsere Gesellschaft erbringen können. Auf dieser Basis wird die Bundeswehr diejenigen jungen Männer – und Frauen – bekommen, die sie auch tatsächlich braucht. Nach meiner Wahl in den Bundestag werde ich mich für die Umsetzung diese Lösung stark machen.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Klingbeil