Portrait von Klaus Klumpers
Klaus Klumpers
ÖDP

Frage an Klaus Klumpers von Reafg Uüzzre bezüglich Familie

04. September 2008 - 18:03

Werter Herr Klumpers,

zur Frage von Frau Falk möchte ich noch ergänzen, dass es bei den Grünen die Position vertreten wird, eine Schwangerschaft "bis zum Einsetzen der Wehen" zuzulassen. (S. grüne in Oberbayern, Jakob Hahn) Herr Klumpers, wie stehen Sie zu dieser Position der Grünen?

Meine 2. Frage betrifft die von der CSU geförderten gentechnisch geänderten Lebensmittel, bes. den in Westheim und in Fröhstockheim im Landkreis Kitzingen angebauten Gen-Mais MON 810. Bundesminister Horst Seehofer und die CSU, müssen nun zu dem genehmigten Genmais MON 810 stehen. Der wächst nun mal, er blüht und die Pollen fliegen über die Felder - in Sichtweite wächst übrigens auch herkömmlicher Mais, wie ich vergangene Woche selbst gesehen habe. Wie ist Ihre Meinung zu gentechnisch geänderten Lebensmitteln?

Viele Grüße
Ernst Hümmer

Frage von Reafg Uüzzre
Antwort von Klaus Klumpers
05. September 2008 - 06:15
Zeit bis zur Antwort: 12 Stunden 11 Minuten

Sehr geehrter Herr Hümmer,

herzlichen Dank für Ihre beiden Fragen.

Meine Aussage, wann für mich menschliches Leben beginnt, und damit in den Schutzbereich unseres Grundgesetzes fällt, nämlich unmittelbar mit der Befruchtung des Eis im Mutterleib ist so eindeutig, dass ich mich mit Relativierungen der Grünen nicht weiter beschäftigen möchte. Zum Gen-Mais: Wenn Herr Seehofer wirklich, nicht nur jetzt vor der Landtagswahl, seine Begeisterung für den Gen-Mais verloren haben sollte, wäre es eine Kleinigkeit, dem betreffenden Bauern eine Entschädigung anzubieten und den Mais als hochgefährlichen Sondermüll schnellstens entsorgen zu lassen.

Das wäre eine wirklich glaubwürdige Korrektur eingesehener Fehler. Ich würde mich riesig freuen, wenn Sie darüber, in den nächsten Tagen, von Ihrem beobachteten Acker berichten könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Klumpers